Klimaschutz, Elektrifizierung, autonomes Fahren

Scholz lädt Chefs der Autokonzerne zum Spitzentreffen ein

Olaf Scholz 1921 bei einem Besuch im Werk von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Olaf Scholz 1921 bei einem Besuch im Werk von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Berlin/Stuttgart. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Vertreter der Autoindustrie wollen kommende Woche zu einem Spitzentreffen zusammenkommen. Unter anderem nimmt Mercedes-Chef Ola Källenius an den Gesprächen am Dienstag im Kanzleramt teil, wie ein Unternehmenssprecher sagte. Themen seien Klimaschutz und Elektrifizierung, autonomes Fahren und die Widerstandsfähigkeit von Lieferketten. Zuvor hatten der „Spiegel“ und das „Handelsblatt“ berichtet. Das Kanzleramt wollte sich am Mittwoch nicht dazu äußern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Medienberichten zufolge sollen auch die Chefs von VW und BMW - Oliver Blume und Oliver Zipse - an dem Treffen teilnehmen. Dazu kämen Vertreter von Zulieferern oder auch IG-Metall-Chef Jörg Hofmann. Auch mehrere Bundesminister sollen demnach erscheinen.

Kein „Autogipfel“ in der merkelschen Tradition

Die Gespräche seien nicht als „Autogipfel“ betitelt, wie sie die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) regelmäßig abgehalten hatte. Es handle sich offiziell um ein „erstes Spitzentreffen der Strategieplattform der Automobil- und Mobilitätswirtschaft“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen