Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Klare Worte

VW: Bernd Osterloh hat keine Angst vor dem Tod

Offene Worte: Der ehemalige VW-Gesamtbetriebsratschef Bernd Osterloh hat keine Angst vor dem Tod.

Offene Worte: Der ehemalige VW-Gesamtbetriebsratschef Bernd Osterloh hat keine Angst vor dem Tod.

Wolfsburg.Der langjährige VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh hat keine Angst vor dem Tod. „Ich könnte nicht leben, wenn ich dauernd mein Ende vor Augen hätte“, sagte der 64-Jährige dem evangelischen Monatsmagazin „chrismon“ in der Mai-Ausgabe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich fahre schnell Auto, ich fahre Motorrad, das ist eigentlich lebensgefährlich. Wir leben doch alle so, als würde es ewig so weitergehen.“ Bei Trauerfeiern der Familie sitze man zunächst in der dritten, dann in der zweiten Reihe. „Bist du in der ersten Reihe angekommen, dann ist klar, dass du irgendwann auf der anderen Seite sitzt“, sagte Osterloh, der zum 1. Mai vom Volkswagen-Betriebsrat in den Vorstand der VW-Tochter Traton wechselte.

Lesen Sie auch:

Bernd Osterloh verlässt Wolfsburg: Das sagen Weggefährten zum Abschied

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nicht laut, aber bestimmt: Das ist die neue VW-Betriebsratschefin

Seinen Glauben an Gott habe er mit den Jahren verloren, erklärte er. „Es gibt so viele Ungerechtigkeiten auf der Welt, allein die Armut so vieler Menschen! Da kann ich nicht glauben, dass es einen Gott gibt.“ Er sei allerdings Kirchensteuerzahler und finde das richtig.

Von der Redaktion

Mehr aus Wolfsburg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.