Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bahn

Mehr Menschen lassen sich zum Lokführer ausbilden

Lokführer sind gesucht: In Niedersachsen lassen sich aber immer mehr Menschen für diesen Beruf ausbilden.

Lokführer sind gesucht: In Niedersachsen lassen sich aber immer mehr Menschen für diesen Beruf ausbilden.

Hannover. Der Einsatz für mehr Lokführerinnen und Lokführer zeigt Wirkung. Die Weiterbildung sei im vergangenen Jahr in Niedersachsen auf deutlich mehr Interesse gestoßen als im Vorjahr, teilte das Wirtschafts- und Verkehrsministerium in Hannover am Montag mit. Demnach begannen 342 Menschen die Weiterbildung zur Fachkraft Triebfahrzeugführerin/-führer Eisenbahn. Das waren 75 Prozent mehr als im Jahr 2018. Der Lokführermangelmangel ist demnach seit Jahren groß, nun zeichnet sich ein positiver Trend ab. Wirtschafts- und Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU) zeigte sich erfreut über die Entwicklung. „Die Züge in Niedersachsen müssen rollen, und dafür brauchen wir gut ausgebildete Lokführerinnen und Lokführer.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Arbeitsagentur übernimmt einen Teil der Kosten

Seit einem Jahr unterstützen das Wirtschaftsministerium und die Regionaldirektion der Arbeitsagentur die Eisenbahn- und Verkehrsunternehmen bei der Fachkräftesicherung. Das seit 2019 geltende Qualifizierungschancengesetz ermöglicht Eisenbahnunternehmen, Interessenten einzustellen, zum Lokführer weiterzubilden und danach direkt einzusetzen. Die Kosten werden zum Teil von der Arbeitsagentur übernommen.

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.