Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Trotz Corona

Hannover Rück erwartet Jahresgewinn von 800 Millionen Euro

Verdient wegen Corona etwas weniger Geld als erwartet: Hannover Rück.

Verdient wegen Corona etwas weniger Geld als erwartet: Hannover Rück.

Hannover.Hannover Rück rechnet trotz der Belastungen durch die Corona-Krise in diesem Jahr mit einem Gewinn von mehr als 800 Millionen Euro – nach 1,28 Milliarden Euro im Jahr 2019. Für 2021 peilt der Vorstand einen Überschuss zwischen 1,15 und 1,25 Milliarden Euro an, wie der im M-Dax gelistete Rückversicherer am Mittwoch mitteilte. „Die Covid-19-Pandemie wird uns auch im kommenden Jahr weiter beschäftigen“, sagte jedoch Vorstandschef Jean-Jacques Henchoz. Daher hingen die Aussichten 2021 vom weiteren Verlauf der Krise ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dividende auf Vorjahreshöhe

Im dritten Quartal haben Versicherungsschäden infolge der Pandemie, aber auch Stürme in den Vereinigten Staaten und die schwere Explosion in Beirut das Ergebnis gemindert. Der Gewinn verringerte sich gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 22 Prozent auf 266 Millionen Euro.

Wie andere Unternehmen hat die Hannover Rück ihr ursprüngliches Gewinnziel für 2020 im Frühjahr revidiert. Es bestehen weiterhin große Unsicherheiten – auch weil das öffentliche Leben in Deutschland und vielen anderen Ländern zum zweiten Mal in diesem Jahr heruntergefahren wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Aktionären stellt der Vorstand für 2020 eine Dividende in Höhe von 4 Euro in Aussicht – so viel wie im Vorjahr. Ob es zudem wieder eine Sonderdividende gibt, will das Management später entscheiden.

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.