Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kommentar

Berufsunfähig wegen Long Covid: Zu viele sind schlecht abgesichert

Üblich bei Long-Covid-Symptomen: der Lungenfunktionstest.

Hannover. Mit Risiken kennen sich Versicherer aus. Schließlich ist es ihr täglich Brot, Gefahren mit Preisschildern zu versehen. Nun zögern sie, Betroffene nach einer Corona-Infektion gegen eine Berufs­unfähigkeit zu versichern. Das wirft ein Schlaglicht darauf, wie unkalkulierbar Long Covid ist – und darauf, dass viele Menschen schlecht gegen das Risiko abgesichert sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dass Long Covid sehr viele Menschen treffen könnte, zeigen jüngste Studien: Bis zu 50 Prozent aller Corona-Infizierten ringen auch drei Monate nach der offiziellen Genesung mit Müdigkeit, Atemlosigkeit und Gedächtnis­problemen. Wie lange das anhält, welche Therapien wirken und wie sich Long Covid auf das Berufsleben auswirkt, ist hingegen noch weitgehend unbekannt.

Zu viele haben keine Berufsunfähigkeitsversicherung

So ist die Zurückhaltung der Versicherer verstörend, aber verständlich. Sie sind keine gemeinnützigen Vereine, sondern gewinnorientierte Unternehmen, die darauf angewiesen sind, Risiken zu kalkulieren. Hier stoßen sie an Grenzen. Die Auswirkungen von Long Covid sind noch nicht zu berechnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Belastung ist die Erkrankung aber vor allem für die Betroffenen – die zum Großteil gar nicht gegen eine Berufs­unfähigkeit versichert sind. Denn obwohl die Leistungen dort deutlich geringer ausfallen, verlassen sich 74 Prozent der Berufstätigen in Deutschland auf die staatliche Erwerbs­minderungs­rente, wie die Versicherungs­branche selbst errechnet hat.

Den Unversicherten sollte es nun Kopfzerbrechen bereiten, wie ernst Versicherer Long Covid nehmen. Ins Grübeln kommen sollte aber auch die Politik: Dass nur wenige Bundesbürger eine Berufsunfähigkeits­versicherung haben, könnte 20 Jahre nach deren Privatisierung vielen auf die Füße fallen.

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.