Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Willkommen in Salzgitter-Bad

Rumpelstilzchen ganz musikalisch: Lieder-Revue des Tamalan Theaters im Mühlengarten im Schloss Salder

Rumpelstilzchen ganz musikalisch: Lieder-Revue des Tamalan Theaters im Mühlengarten im Schloss Salder Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Freikarten für "Rumpelstilzchen" im Mühlengarten: Yvonne Weber und Susanne Felka von der Wohnbau überreichen 50 Ticket an Conny Katschke, Gastgeberin im SOS-Mütterzentrum. Mit dabei sind Jens Bogdan und Hartmut Schölch vom Fachdienst Kultur und ukrainische Familien. FOTO: WOHNBAU SALZGITTER

50 Freikarten für Familien: Wohnbau überreicht Überraschung

Salzgitter. Die Kinder im SOS-Mütterzentrum und Mehrgenerationenhaus können sich freuen. Dank einer Spende der Wohnbau Salzgitter können sie das Märchen ,,Rumpelstilzchen oder: alles andere bleibt geheim" erleben. Und in dem Stück ist wahrlich Musik drin. Am Sonntag, 7. August, um 12 und um 15 Uhr gastiert das Tamalan Theater mit einer Lieder-Revue im Mühlengarten im Schloss Salder. Es bringt dazu viel Stroh, einen alten Torfkarren, feurige Tänze und eines echtes Spinnrad-Schlagzeug mit. Damit lässt sich Stroh in Gold verwandeln und dabei noch laut singen: »Ach wie gut, dass niemand weiß." Das Tamalan-Theater wurde für seine Version mehrfach ausgezeichnet und war schon in fünf Länern unterwegs, heißt es in der Ankündigung.

"Uns ist es eine Herzensangelegenheit, unseren langjährigen Kooperationspartner in den Sommerferien eine Freude zu machen“, betont Yvonne Weber, Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit der Wohnbau Salzgitter. Und gerade jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für solch eine Überraschung, weiß Andrea Hellfach SOS-Mütterzentrum. vom „Unsere ukrainischen Familien beginnt in der Ferienzeit eine besonders schwere Zeit. Deutschkurse pausieren. Viele Freunde sind im Urlaub. Die zarte Normalität und der Alltag brechen zusammen", berichtet sie.

Die 50 Karten vom Fachdienst Kultur will sie an Familien aus der Ukraine und an andere weiterreichen, die sich keine Karten leisten können. „Unsere Aufgabe ist es gerade bei den kleinen Besuchern anzusetzen und sie für Kultur zu begeistern", erklärt Hartmut Schölch, Leiter des Fachdienstes Kultur der Stadt. Der gemeinsame Besuch stärkt nach seinen Worten auch das Gemeinschaftsgefühl. Wer das Kindertheater sehen möchte, die Tickets kosten im Vorverkauf bei Young Ticket Event/Flugbörse fünf Euro für Kinder und sieben für Erwachsene (zuzügl. Gebühren), an der Tageskasse sind sie jeweils zwei Euro teurer.