Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Willkommen in Salzgitter-Bad

Neue Beratungstage mit Sozialarbeiter Marcel Jeske in Salzgitter

Diplom-Sozialarbeiter und Behinderten-Beirat kommen ins Südstadtzentrum

Neue Beratungstage mit Sozialarbeiter Marcel Jeske in Salzgitter Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Treffen im Südstadtzentrum: Wohnbau-Mitarbeiterin Susanne Felka mit Hans-Werner Eisfeld (Vorsitzender des Behinderten-Beirates) und Ehepaar Karin und Lothar Uthardt. FOTO: WOHNBAU SALZGITTER

Salzgitter. Gleich zwei neue Beratungstermine konnte Susanne Felka vom sozialen Management der Wohnbau Salzgitter für das Südstadtzentrum gewinnen. Den ersten bietet Werner Eisfeld einmal im Monat für Menschen mit mobiler Beeinträchtigung an. Jeden letzten Montag kommt der Vorsitzende des Behinderten-Beirates der Stadt Salzgitter zwischen 14 und 16 Uhr in das Büro am Eichendorffplatz 9, um rund um das Thema Behinderungen im Alltag zu beraten. Es geht um kostenlose Informationen und Unterstützung bei der Pflegeversicherung, barrierefreies Bauen oder Heilmittelbeantragungen.

Für Menschen in sozialer Notlage ist das Südstadtzentrum ebenfalls Anlaufstelle. Wenn die Zwangsräumung droht oder jemand in die Überschuldung abzurutschen droht, kann Diplom-Sozialarbeiter Marcel Jeske aus dem Fachdienst Soziales und Senioren der Stadt vielleicht helfen. Er berät Hilfesuchende jeden ersten Montag im Monat von 13 bis 15 Uhr. „Egal ob Schulden, psychische Erkrankungen oder Konflikte mit dem Vermieter - wir finden eine Lösung", erklärt Marcel Jeske, der seine kurzen Wege zum Jobcenter und in die Behörde nutzen will. Hauptsache die Menschen kommen so früh wie möglich, damit wir rechtzeitig den Schaden begrenzen können". Er bietet Schlichtungen aller Art und auch Hausbesuche an.