Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Willkommen in Salzgitter-Bad

Salzgitters Lehrstellenfüchse: Auf die letzte Minute zum Ausbildungsplatz

Salzgitters Lehrstellenfüchse: Auf die letzte Minute zum Ausbildungsplatz Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Helfen für die Zeit nach der Schule: Vorsitzender Peter Schürmann vom Verein Partnerschaft für Lehrstellen sucht zwei Ausbildungsplätze für Dilan Mohammad und Cansu Kurtulus. FOTO: RK

Die Lehrstellenfüchse wollen Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz helfen

Salzgitter. In nicht einmal zwei Monaten endet das Schuljahr, aber etliche Absolventen und Absolventinnen sind aktuell noch ohne Aussicht auf eine Ausbildung oder berufliche Perspektive. Viele haben Bewerbungen geschrieben, frustrierende Absagen oder noch keine Antwort erhalten und die Hoffnung fast aufgegeben.

Allerdings habe sich eine nicht unerhebliche Zahl „noch gar nicht beworben, vielfach auch ausgebremst durch Corona und dadurch bedingt mangelnde Berufsorientierung“, schildert Vorsitzender Peter Schürmann vom Verein Partnerschaft für Lehrstellen mit Sitz in der Kaiserstraße 8 in Salzgitter-Bad. Dieser hilft seit beinahe 24 Jahren mit seiner Ausbildungsplatzbörse www.lehrstellenfuchs.de in letzter Minute noch unversorgten Schulabgängern bis zum Ausbildungsbeginn eine berufliche Perspektive zu finden.

Eine Möglichkeit, noch zu einer Ausbildungsperspektive zu kommen, ist den Bundesfreiwilligendienst bei dem Verein zu absolvieren, um danach gestärkter in die Ausbildung zu gehen. Peter Schürmann bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Ausbildungsfähigkeit zu verbessern, um günstigere Voraussetzungen für den Start zu erwerben. „Vielen Schulabgängern fehlt noch die Berufsorientierung und Ausbildungsfähigkeit. Dieses fördern wir zusammen mit dem Erwerb beruflicher Kompetenzen im Laufe der Tätigkeit im Bundesfreiwilligendienst“, schildert der Vorsitzende. Das Ziel sei es, den Jugendlichen direkt nach Beendigung des Dienstes in eine Ausbildung zu bringen.

Laut Peter Schürmann erweist sich dieser Weg als außerordentlich erfolgreich. Seit 2013 erwarben 40 Jugendliche und junge Erwachsene über den Bundesfreiwilligendienst eine berufliche Perspektive in Form von Ausbildung, dualem Studium oder Arbeit. Durch die erworbene Qualifikation im Dienst entsprechen die sogenannten Bufdis den betrieblichen Herausforderungen.

Aktuell suchen noch zwei Jugendliche eine Ausbildung über den Bundesfreiwilligendienst „Lehrstellenfuchs“. Dilan beim Mohammad und Cansu Kurtulus wünschen sich eine Ausbildung in einer Arztpraxis als medizinische Fachangestellte oder als Kauffrau im Einzelhandel. Peter Schürmann bittet alle Betriebe im Großraum Salzgitter, diesen zwei jungen Frauen eine Chance zu geben.

Der Verein begleitet die zukünftigen Auszubildenden unterstützend auch während der Ausbildung. Aber auch Erwachsene haben die Möglichkeit, einen Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren und so zu helfen, dass junge Menschen eine Orientierung bekommen. „Unser Angebot ist besonders auch für Alleinerziehende geeignet, auf deren individuelle Zeitbedürfnisse wir gerne eingehen“, so Peter Schürmann.

Darüber hinaus richtet der Vereinsvorsitzende erneut einen dringenden Appell an alle Schüler und Schülerinnen sich möglichst gleich zu bewerben. Hunderte Betriebe suchen nach seinen Worten noch geeignete Bewerber und Bewerberinnen und bieten online auf www.Lehrstellenfuchs.de noch freie Ausbildungsplätze an.

„Vielen dieser Betriebe konnte unser Ausbildungsteam schon helfen, ihre Plätze zu besetzen. Es sind aber auch noch ausreichend Stellen frei. Wenn sich Schulabgänger und -abgängerinnen an uns wenden, können wir ihnen jetzt noch sehr schnell und unbürokratisch auf dem Weg in eine Ausbildung helfen“, verspricht Peter Schürmann. Die Ausbildungsbegleiter Simone Dauw-Bartsch und Birgit Bülow-Rengst ergänzen, dass sie auch gezielt geeignete Betriebe für die noch unversorgten Jugendlichen suchen. „Wir finden für jeden eine Perspektive.", verspricht Simone Dauw-Bartsch. Mehr Informationen beim Verein unter Tel. (0171) 4171707.

Einladung ins Bücher-Café

Salzgitter. Die Katholische Familienbildungsstätte in der Kaiserstraße 8B in Salzgitter-Bad lädt für Mittwoch, 1. Juni, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr ein ins FABI Bücher-Café. Die Gäste können sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee über aktuelle und interessante Bücher auszutauschen oder im FABI Bücher-Markt neuen Lesestoff finden.

Arbeitsagentur für einen Tag zu

Salzgitter. Die Agenturen für Arbeit bleiben am Mittwoch, 1. Juni, aufgrund einer Personalversammlung geschlossen. Betroffen sind alle Dienststellen im Bezirk Braunschweig-Goslar: also auch in Salzgitter. Gleichzeitig betont die Arbeitsagentur, dass durch die eingeschränkten Öffnungszeiten keinerlei Nachteile entstehen.

Sollte ein Meldetermin oder eine Arbeitslosmeldung auf den betreffenden Mittwoch, 1. Juni, fallen, so wird die Frist automatisch bis zum darauffolgenden Donnerstag verlängert.

Viele Anliegen lassen sich auch von zu Hause über die gebührenfreie Servicenummer (0800) 4555500 in der Zeit von 8 bis 18 Uhr oder online www.arbeitsagentur.de/ unter eService klären.