Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Willkommen in Salzgitter-Bad

Gemeinsam gegen psychische Erkrankungen: Angehörigen-Gruppe des Gesundheitsamts in Salzgitter-Bad

Gemeinsam gegen psychische Erkrankungen: Angehörigen-Gruppe des Gesundheitsamts in Salzgitter-Bad Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Die geplante Gruppe trifft sich im Gesundheitsamt in Salzgitter-Bad. FOTO: STADT SALZGITTER

Sozialer Gesundheitsdienst plant Gruppe für Angehörige

Salzgitter. Der Soziale Gesundheitsdienst der Stadt bietet ab dem 14. Juli eine neue Gruppe für Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen an, um sich über Hilfsangebote zu informieren, miteinander ins Gespräch zu kommen oder sich psychische Erkrankungen erklären zu lassen.

Psychiatrische Krankheitsbilder und deren Behandlungsmöglichkeiten sind ebenso komplex wie das Hilfesystem. Angehörige eines Menschen mit einer psychischen Erkrankung sind oftmals mit betroffen, haben Fragen, sind unsicher im Umgang oder kommen an die eigene Belastungsgrenze. Das Team des Sozialen Gesundheitsdienstes möchte mit dem neuen Gruppenangebot eine helfende Anlaufstelle sein, die sowohl Wissen vermittelt als auch Austauschmöglichkeiten bietet.

Inhalte des neuen Angebotes werden unter anderem sein: Psychiatrische Krankheitsbilder und deren Bewältigung; Frühwarnzeichen und Symptome; Informationen über Psychotherapie, stationäre und ambulante Behandlungsmöglichkeiten sowie ein Wegweiser durch das psychiatrische Hilfesystem.

Die Gruppe beginnt am Donnerstag, 14. Juli, von 16 bis 17 Uhr im Gesundheitsamt in der Paracelsusstraße 1 bis 9 in Salzgitter-Bad. Fünf weitere Termine, die aufeinander aufbauen, finden wöchentlich an den darauf folgenden Donnerstagen statt. Das Angebot ist kostenlos. Anmeldungen beim Sozialen Gesundheitsdienst unter Tel. (05341) 839 2031 oder per Email an die Adresse SpDienst@stadt.salzgitter.de. Maximal möglich sind 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.