Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige

Achtsamkeit und Rücksicht

Die BBS übergeben die Holzkreuze für die Motorradgedenkfahrt

Achtsamkeit und Rücksicht Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Erinnerung an die Opfer: Jugendliche aus den BBS haben die Holzkreuze für die Gedenkfahrt gefertigt. FOTO: RK

Salzgitter. Es ist ein freudiger Anlass vor traurigem Hintergrund. Jugendliche aus den Berufsbildenden Schulen Fredenberg präsentieren die zwölf Holzkreuze, die an die Todesopfer 2021 erinnern und bei der Motorradgedenkfahrt am Samstag, 30. April, von Salzgitter zum Gedenkgottesdienst gebracht werden. Start des Konvois vordem Rathaus in Lebenstedt ist erst um 14.15 Uhr und damit 45 Minuten später als ursprünglich geplant, weil der Zielpunkt auf dem Altstadtmarkt in Braunschweig erst später freigeben wird.

Die Schüler übergaben die Holzkreuze an die Arbeitsgemeinschaft christlicher Motorradfahrer (ACM) Braunschweig. Jedes trägt den Namen und das Alter eines Opfers. Amy Thyra wurde gerade mal 16, Dieter starb mit 72 Jahren auf den Straßen in der Region. „Der Tod macht beim Alter keinen Unterschied", sagt Marlen Below, Pastorin in der Heiligen Dreifaltigkeit und ACM-Motorradfahrerin. Sie bedankt sich für die »großartige Aktion, auch wenn jedes Holzkreuz eines zu viel sei.

Der Anlass soll auch die Schülerinnen und Schüler ansprechen, die demnächst auf zwei oder vier Rädern unterwegs sein dürften. Marlen Below: „Sie werden daran erinnert, im Straßenverkehr achtsam und rücksichtsvoll zu sein.“ Das ist die vordringliche Botschaft der Gedenkfahrt und richtet sich an die ganze Gesellschaft. Die Holzkreuze werden dabei am Startpunkt aufgestellt und rollen auf einem Anhänger mit vorne weg, wenn sich die Biker-Gemeinschaft auf den Weg macht.


VHS bietet Mentaltraining für den Beruf

Salzgitter. Die Volkshochschule (VHS) der Stadt hat freie Plätze in dem Bildungsurlaub „Mentaltraining- ein Beitrag zur Gesundheitsprävention für den beruflichen Alltag". Dabei geht es insbesondere um den Zusammenhang zwischen Stress und körperlichen Beschwerden wie Kopf-, Schulter- oder Rückenschmerzen. Die Erkenntnis darüber soll dazu beitragen, das Risiko für stressbedingte Krankheiten und damit Tage der Arbeitsunfähigkeit zu minimieren. Eine Matte, bequeme Kleidung und warme Socken für den praktischen Teil müssen mitgebracht werden. Der Bildungsurlaub läuft vom 9. bis 13. Mai in der VHS in Salzgitter-Bad im Kniestedter Herrenhaus. Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub für Vollzeitkräfte anerkannt und kostet 133 Euro. Fragen beantwortet die unter Tel (05341) 839-3604. Anmeldungen sind schriftlich möglich per Email an vhs@stadt.salzgitter.de.