Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Peiner Freischießen Chronik

Steckbrief - MTV Vater Jahn Peine von 1862 Corporation

WIR SIND ERREICHBAR:

Steckbrief - MTV Vater Jahn Peine von 1862 Corporation

EIN BLICK IN DIE VEREINSGESCHICHTE:Kaiser Wilhelm II und die Jahner Turnhalle.Es ist kaum zu glauben, aber wahr: Dem Kaiser Wilhelm höchstpersönlich hat es der MTV Vater Jahn Peine zu verdanken, dass der Verein im 19. Jahrhundert Eigentümer der neu erbauten Turnhalle in der Marktstraße werden konnte. Denn der Monarch war es, der als König Wilhelm II von Preußen unserem Verein im Jahre 1894 die Rechte einer juristischen Person verlieh. Dadurch wurde der MTV Vater Jahn rechtsfähig und konnte eigenständig und rechtlich wirksam das Grundstück mit dem Turnhallengebäude erwerben.Die Verleihung war notwendig geworden, weil erst am 1. Januar 1900 das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) in Kraft trat, das die Rechtsform eines eingetragenen Vereins (e. V.) als juristische Person einführte. Bereits sechs Jahre zuvor war der MTV Vater Jahn Peine als einer der ersten Vereine in Norddeutschland eine juristische Person geworden und damit eine eigenständige Rechtspersönlichkeit mit der Möglichkeit zum Grundstückserwerb. Die Verleihung durch König Wilhelm kommt auch in unserem Vereinsnamen zum Ausdruck, denn der MTV Vater Jahn ist eine Corporation (Corp.) und kein eingetragener Verein. Wilhelm II. war von 1888 bis 1918 der letzte deutsche Kaiser und in Personalunion gleichzeitig König von Preußen. Zu seinen Aufgaben gehörte auch die Ernennung von juristischen Personen. Unser damaliger Vereinsvorsitzende Eduard Schmidt wandte sich mithilfe der Stadt Peine an den Preußenkönig und stellte den entsprechenden Antrag mit ausführlicher Begründung. Und die überzeugte den Monarchen, der daraufhin im Oktober 1894 folgende in deutscher Schrift verfasste Urkunde unterzeichnete:19928Auf den Bericht vom 9. October d. Js. will ich dem zu Peine, im Regierungsbezirke Hildesheim, bestehenden „Männerturnverein Vater Jahn“ auf Grund des zurückfolgenden Statuts vom 26. Juli 1894 hierdurch die Rechte einer juristischen Person verleihen.Neues Palais, den 20. October 1894 gez. Wilhelm ggez. Gf Eulenburg von SchillingDie beiden in der königlichen Kanzlei ausgefertigten Original-Urkunden wurden an die preußischen Minister des Innern und der Justiz übersandt. Der MTV Vater Jahn als Antragsteller erhielt, wie damals üblich, über die Stadt Peine eine beglaubigte Abschrift. Diese Abschrift haben wir auf der nachfolgenden Seite abgedruckt. Das Original wird im Stadtarchiv Peine aufbewahrt. So war es Wilhelm II., der mit seiner Verleihung dem Vater Jahn ermöglichte, rechtlicher Eigentümer der Turnhalle in der Marktstraße zu werden. Derzeit befindet sich darin eine Postfiliale und eine Lagerhalle für Sportartikel. Die Jahner sind schon längst nicht mehr Eigentümer des Gebäudes, aber unter dem Giebel des Hauses gibt noch heute der Schriftzug „MTV Vater Jahn“ einen Hinweis auf die Geschichte dieses historischen Gebäudes in der Marktstraße.Adolf Stöhr

Kurz und knapp zusammengefasst

SEIT WANN GIBT ES DIE KORPORATION?

Unseren Verein gibt es offiziell seit dem 2. Juni 1862.

MTV VATER JAHN PEINE VON 1862 CORPORATION

Wir tragen als Rechtsform die Bezeichnung Corporation, Corporationsrecht verliehen in der Kaiserzeit am 20. Oktober 1894 (nicht zu verwechseln mit dem Begriff der Freischießen Korporation  andere Schreibweise, andere Bedeutung).

Kommissarischer Vorsitzender: Hubertus Hahn

WAS WAREN MEILENSTEINE IN DER HISTORIE?

Highlights in unserer Geschichte waren:
• Viele deutsche Meister in verschiedenen Sportarten
• Spielmannszug Turnfestsieger beim Internationalen Deutschen Turnfest Berlin 2005
• Sieger Grünes Band elfmal, erstes Mal 1957, letztes Mal 2013
• Freundschaftsspiele gegen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig
• Vereinsjubiläum 150 JAHRE 2012
• Und vieles mehr ...

Steckbrief - MTV Vater Jahn Peine von 1862 Corporation-2
Die Turnhalle in der Marktstraße.

WAS IST FÜR DIE NÄCHSTE ZUKUNFT GEPLANT?

Wir wollen den Vater Jahn Peine fit für die neuen Herausforderungen der nächsten Jahre machen und in eine rosige Zukunft führen. In diesem Rahmen wird es einige Veränderungen auf dem Vater-Jahn-Platz geben. Ein Spielplatz und eine Anlage für die neue Trendsportart Parkour werden gebaut. Eine Bouleanlage ist bereits im Bereich der Tennisplätze fertiggestellt worden und steht bald für den Sportbetrieb zur Verfügung. Weitere Trendsportarten und Angebote sind in Planung. Das Vereinsheim befindet sich schon seit einiger Zeit im Umbau. Blaskapelle und Spielmannszug haben dort nun auch Räumlichkeiten für den Probenbetrieb gefunden. Der Jahn-Platz soll wieder Zentrum des Vereinslebens werden!

WER KANN MITGLIED WERDEN?

Zuallererst sei erwähnt, dass wir ein Sportverein sind, kein reiner Freischießenverein. Deshalb haben wir auch eine andere Organisationsstruktur als zum Beispiel eine Bürgerkorporation. Mitglied im VJP kann demnach jeder ab einem Alter von einem halben Jahr werden. Es bestehen keine Beschränkungen. Alle Nationalitäten und Geschlechter sind herzlich willkommen.

WELCHE VORAUSSETZUNGEN MUSS ICH MITBRINGEN?

Man sollte gern mit Menschen zu tun haben wollen und natürlich freuen wir uns immer über Menschen, die sich im Verein für ihren Sport, für ihre Abteilung und für den gesamten Verein engagieren wollen. Wer am Peiner Freischießen teilnehmen möchte, muss männlich sein. Mädchen und Frauen dürfen aber im Spielmannszug und in der Blaskapelle am Peiner Freischeißen teilnehmen.

WIE VERLÄUFT DIE AUFNAHME?

Die Aufnahme in den Sportverein läuft über einen Antrag, in der Regel wird jeder Interessent auch aufgenommen. Über besondere Konstellationen berät der Vorstand. Im Rahmen des Peiner Freischießens gibt es ein kleines Aufnahmeritual, bei dem die „Erstmarschierer“ eine Sportprüfung ablegen müssen. Hierbei müssen die Anwärter über einen Bock (bekannt aus dem Sportunterricht) springen und ein kleines Begrüßungsgetränk trinken. Letzteres ist allerdings geheim. Darüber hinaus haben die Züge, Freundeskreise und freischießenaktiven Abteilungen noch interne Aufnahmerituale.

WIE LÄUFT FREISCHIESSEN AB, WENN ICH MITGLIED DER KORPORATION BIN? WAS PASSIERT AN DEN EINZELNEN TAGEN?

• Festwirt und Kollegium und Freiwillige: Woche vor dem Fest: Auf- und Ausbau des Turnerzeltes
• nur Kollegium: Donnerstag vor dem Fest: Umtrunk auf dem Turnerzelt als Einstimmung und Dank für den Zeltaufbau und die Arbeiten zur Vorbereitung auf das Peiner Freischießen
• nur Kollegium: Freitag vor dem Fest: Grünholer und Laubenbauer bereiten die Königsresidenz vor. Aufbauen der Laube, Getränkewagen und Sitzgelegenheiten, allgemeine Unterstützung des Turnerkönigs

Samstag
Ständchentour des aktiven Spielmannszuges, der Blaskapelle und des Spielmannszuges des Fördervereins des aktiven Spielmannszuges. 18 Uhr Festkommers Turnerzelt, danach Meldung auf dem Marktplatz und anschließendes Ständchen bei der Braumanufaktur Härke.

Sonntag
Morgens: Abholen der Fahnen aus dem neuen Rathaus, danach Abholen des Kleinen Königs. Im Anschluss Abholen des Turnerkönigs zur Eröffnung des Peiner Freischießens auf dem Marktplatz. Danach Festumzug durch die Stadt bis zum Turnerzelt. Danach Kollegiumsbesuche. Die Kollegiumsmitglieder der Korporationen besuchen sich gegenseitig und überbringen einander herzliche Grüße. Parallel Empfang des Rates der Stadt Peine und des Bürgermeisters. Abends: Turnvervesper mit anschließendem Tanz.

Montag
Morgens kaltes Frühstück auf dem Turnerzelt, danach Kattenhägener Marsch. Anschließend Mittagessen der Musikzüge auf dem Turnerzelt. Danach Antreten zum großen Festumzug. Abends Antreten zum Marsch zur Königsproklamation. Nach der Proklamation setzt sich das Team der Grünholer und Laubenbauer in Bewegung, um die Königslaube nebst Bierwagen und der Sitzgelegenheiten zum neuen Turnerkönig umzusetzen. Gegen 21 Uhr Abholen des neuen Königs aus dem Schützenhaus mit anschließender Vorstellung auf dem Turnerzelt. Abend klingt bei Tanz aus.

Dienstag
11 Uhr Königsfrühstück, im Anschluss Marsch der Korporation zum neuen Turnerkönig. Dieser empfängt seine Ständchen. Korporation zieht mit den Musikzügen im Rahmen des Bunten Umzuges zu Unterstützern des Peiner Freischießens in die Stadt. Bei Einbruch der Dunkelheit Antreten zum Königseinzugsmarsch (Fackelumzug). Nach der Rückkehr Tanz und Feierei auf dem Turnerzelt.

- Festwirt und Kollegium und Freiwilliige: Mittwoch nach Freischießen:
Abbau des Festzeltes, der Laube und aller Sitzgelegenheiten beim König.

Abends Wurstessen des Kollegiums als Ausklang und Dankeschön für die geleistete Arbeit während dem PF.

WELCHE SCHIESSWETTBEWERBE GIBT ES ZU FREISCHIESSEN UND DARÜBER HINAUS?

• Schießen um die große Königswürde: Eine Woche vor Peiner Freischießen
• Schießen um die kleine Könisgwürde: Circa drei Wochen vor dem Peiner Freischießen
• Ausschießen der Zugkönige: Während des kleinen Königsschießens

WELCHE VERANSTALTUNGEN GIBT ES ÜBERS JAHR?

Als größter Sportverein der Kernstadt haben wir zahlreiche Veranstaltungen der Abteilungen und des Kollegiums. So führt das Kollegium alle zwei Jahre eine große Kollegiumsfahrt (ein ganzes Wochenende) und ebenfalls alle zwei Jahre (aber im Wechsel) ein kleines Kollegiumsvergnügen durch. Im Winter gibt es dann als Weihnachtsfeier das Grünkohlessen, bei dem auch Ehrungen für Verdienste der Kollegiumsmitglieder stattfinden. Berühmt ist zur Faschingszeit der Kinderfasching, welchen wir seit Jahrzehnten durchführen. Zu Ostern gibt es eine Ostertonnenparty auf dem Vater-Jahn-Platz. Alle Veranstaltungen zu nennen würde hier zu weit führen, so vielfältig sind diese.

DAS KOLLEGIUM

Neben dem Sportgedanken fehlt es im MTV Vater Jahn Peine auch nicht an gesellschaftlichen Veranstaltungen. Schon im Gründungsjahr wurde ein Fest- und Vergnügungsausschuss gebildet (später Collegium, heute Kollegium), welcher die geselligen Veranstaltungen des Vereins vorbereitet und durchführt. Das Kollegium unterstützt als ständiger Ausschuss nach Bedarf auch den Vorstand. Neben dem jährlich stattfindenden Kinderkostümfest sowie der Ostertonnenparty am Ostersonntag ist das Kollegium verantwortlich für die Durchführung des Peiner Freischießen und den Königsball.

Zum aktiven Kollegiumsmitglied kann jedes männliche Vereinsmitglied ab 18 Jahren durch das Kollegium gewählt werden. Das Kollegium besteht aus maximal 50 aktiven Mitgliedern sowie den passiven Kollegiumsmitgliedern (über 65 Jahre). Kollegiumsmitglieder tragen zur äußeren Erkennung ein rot-weißes Band auf dem linken unteren Jackettarm und weiße Handschuhe. Königs- und Fahnenbegleiter sowie die Schaffer des Kollegiums tragen bei den offiziellen Ausmärschen eine rot-weiße Schärpe.

Die Leitung des Kollegiums obliegt dem Kommando, welches aus folgenden Personen besteht:
• Hauptmann Marco Wilke
• Herr Adjutant Patrick Knittel
• Feldwebel Ralph Christiansen
• Schaffer Sven Gottschalk und Michael Wagner

Wie hoch ist der Jahresbeitrag?
Die Beiträge sind gestaffelt. Hinzu kommt dann meist noch ein Abteilungsbeitrag. Einzusehen unter: https://www.vater-jahn-peine.de/beitraege/

Steckbrief - MTV Vater Jahn Peine von 1862 Corporation-3

Welche aktuell amtierenden Majestäten gibt es? Welche Jubiläumskönige gibt es dieses Jahr?
Das Andenken derer zu bewahren, die nicht mehr unter uns weilen, ist eine besondere Ehre aller Vater Jahner. Aus diesem Grunde vergisst die Turnerkorporation ihre verstorbenen Jubiläumskönige auch im Jahr 2021 nicht:

1. Turnerkönig: Jens Thomas, Königsjahr 2019
2. Silberkönig: Manfred Gwiasda, Königsjahr 1996
3. Rubinkönig: Wolfgang Jacob, Königsjahr 1981
4. Goldener König: Gerd Nikolai, Königsjahr 1971, †
5. Kleiner König 2021: nicht ermittelt
6. Kleiner Silberkönig: Hans-Günter Peschen, Königsjahr 1996, †
7. Kleiner Rubinkönig: Werner Polle, Königsjahr 1981, †
8. Kleiner Goldener König: Karl Röhnke, Königsjahr 1971, †

WIR SIND ERREICHBAR:

ANSPRECHPARTNER:
Hauptmann Marco Wilke
E-Mail: hauptmann@vater-jahn-peine.de oder Geschäftsstelle Vater Jahn

Hollandsmühle 4, 31226 Peine
Telefon: 05171 13339
E-Mail: gs@vater-jahn-peine
www.vater-jahn-peine.de

SPRECHZEITEN:
Samstags von 10.30 bis 11.30 Uhr bei der Firma Ole Siegel Sports (Achtung: Abweichungen in Corona-Zeit!)
Marktstraße 24