Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Frohe Weihnachten - Grüße aus Stadt und Landkreis Peine

Frohe Weihnachten aus Peine - Liebe Leserinnen und Leser I

Frohe Weihnachten aus Peine - Liebe Leserinnen und Leser I

Alpha, Beta, Gamma, Delta, das sind Buchstaben des griechischen Alphabets. Nach ihnen werden Varianten des Corona-Virus benannt. Jetzt ein weiterer griechischer Buchstabe für die neueste Variante: Omikron. Wieder stehen die alten Fragen im Raum: Wie schnell verbreitet sie sich? Wie gefährlich ist sie? In welchem Maße sind die vorhandenen Impfstoff e wirksam? Welche Maßnahmen müssen ergriff en werden? Wie kommen wir aus der Pandemie raus? Wieder gibt es viele Stimmen: Die eine rät das, die andere jenes. Viele Menschen sind coronamürbe geworden. So viele Corona-Tote sind zu beklagen in unserem Land und weltweit. Was für eine zerstörerische Macht entfaltet ein kleines Virus, wo doch Menschen immer wieder meinen, sie hätten alles im Griff . Im Sommer hat wohl kaum jemand gedacht, dass „Corona“ uns jetzt wieder so sehr beschäftigten und unter Druck setzen würde.       

  

Alpha, Beta, Gamma, Delta, Omikron – mir kamen zwei griechische Buchstaben in den Sinn, die man in Zweierkombination findet: „Alpha und Omega“, der erste und der letzte Buchstabe des griechischen Alphabets. „A und O“ sagen wir in deutscher Übersetzung. Wir finden sie in einem Weihnachtslied; es reißt aus trüber und dunkler Stimmung heraus. Mit Blick auf die Geburt Jesu hören wir da: „Nun singet und seid froh, jauchzt alle und sagt so: Unsers Herzens Wonne liegt in der Krippen bloß und leucht’ doch als die Sonne in seiner Mutter Schoß. Du bist A und O, du bist A und O.“ „A und O“ – ein Gegengewicht zu Alpha, Beta, Gamma, Delta, Omikron und wie immer auch heißen mag, was Menschen zu schaffen macht, sie bedrängt, sie bedroht, ja sogar tödlich sein kann.

Singen, Jauchzen, Licht verbindet das Lied mit der Geburt Jesu. Und es bezeichnet ihn als A und O, Alpha und Omega. Es bringt damit zum Ausdruck: Jesu Geschichte hat mit Gott zu tun, er kommt von Gott, in ihm ist Gott ganz und gar gegenwärtig. Im biblischen Buch der Offenbarung des Johannes ist wiederholt von Gott als dem Alpha und Omega, als dem A und O die Rede. Gleich im ersten Kapitel heißt es: „Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.“ (Off b 1,8) Jetzt kommt der große Gott sogar in einem Kind, um unser Vertrauen zu gewinnen und Freude zu schenken. Es zieht ihn zu uns hin in diese Welt. Niemals wird sie gottverlassen sein. 
        

Frohe Weihnachten aus Peine - Liebe Leserinnen und Leser I-2
© logaryphmic/123RF

Manches in der Weltgeschichte und in unseren ganz persönlichen Lebensgeschichten verstehen wir nicht. Es bleibt uns rätselhaft. Manches Mal verstehen wir auch Gott nicht. Die Geburt Jesu und seine ganze Geschichte aber setzt ein deutliches Zeichen: Gott neigt sich uns zu, Gott ist uns zugeneigt, bedingungslos und ewig. Vieles kann unser Herz als Ausdruck unseres inneren Wesens erfüllen und bewegen.

Jenes Weihnachtslied ist von der Gewissheit erfüllt: Wenn Jesus und damit die Geschichte, die Gott in ihm schreibt, einen Platz in unserem Herzen hat, dann bringt das Wonne, Freude mit sich. Dann ist das Gegengewicht, die Gegenkraft wirksam zu den Kräften und Mächten in der Welt, die dem Leben zusetzen. Dann lebt genügend Trost, Halt und Hoffnung in uns. Dann wird unser Herz in den Rhythmus der Liebe Gottes versetzt, und Menschen wollen mit ihren Worten und Taten so lebensdienlich und lebensförderlich wirken wie irgend möglich; sie wollen Licht bringen in Dunkelheit und sind von Gewissheit erfüllt: Das Licht triumphiert über Finsternis, die Liebe bleibt stärker als Lieblosigkeit, das Leben siegt und lässt selbst den Tod hinter sich. Das bewirkt Gott, der Alpha und Omega, A und O ist, unterstrichen in der Geschichte von Jesus, dessen Geburt wir Weihnachten feiern.

Gesegnete Weihnachten und gesegnete Zeit auch im neuen Jahr!

Ihr
Dr. Volker Menke
Superintendent des Ev.-luth. Kirchenkreises Peine