Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Bauen und Wohnen

Wertvolle Rohstoffe für Haus und Garten

Auch Privatkunden setzen auf Gestaltungselemente Kies und Sand

Wertvolle Rohstoffe für Haus und Garten Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Sand ist ein wichtiger Baustoff für die Bauindustrie. FOTO: PIXABAY

Ob zur kreativen Gestaltung von Zufahrten, Gärten oder fürs Mauerwerk: Kies und Sand gehören zu den wichtigsten Baustoffen rund ums Haus. Im Bau kommen Sand und Kies nicht nur als loses Schüttgut vor, sondern dienen auch als Zuschlagstoffe für weitere Werkstoffe wie Beton und Mörtel. Sand und Kies bestehen aus vielen unterschiedlichen Gesteinskörnungen. Der Unterschied betrifft nicht die Materialien selbst, sondern ihre Korngröße.

Kies und Sand sind wertvolle Rohstoffe für viele Industriezweige. Rund 40 Millionen Tonnen pro Jahr davon werden nach Angaben des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie allein in Niedersachsen und Bremen benötigt. Hauptverbraucher ist dabei die Bauindustrie. Aber auch andere Industriezweige, wie zum Beispiel die Eisen- und Stahlindustrie, die Glas- und Keramikindustrie und die chemische Industrie brauchen Kies und Sand - zwar in geringeren Mengen, aber in sehr hoher Qualität.

Zudem setzen Privatkundinnen und Privatkunden ebenfalls auf Kies und Sand als Gestaltungselemente. Spielsand wird nicht nur für Sandkästen eingesetzt, sondern auch als Reitplatz-Obersand, Ziersand, Fugen- oder Mauersand. Mit Kies lassen sich Akzente für Gartenbereiche und Wege erschaffen. Ein klassischer Kiesgarten ist viel mehr als eine mit Steinen abgedeckte Beetfläche. Mit zahlreichen Korngrößen und Farbtönen lassen sich unterschiedliche Stile in Szene setzen. Beliebt sind die kleinen Steinchen auch als körniges Füllmaterial für Treppenstufen. Ein mediterranes Lebensgefühl zaubert eine Kiesfläche am Sitzplatz.