Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Willkommen in Salzgitter

„Ave Maria“: 400 Jahre in einem Konzert

„Ave Maria“: 400 Jahre in einem Konzert Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Stellt das Ave Maria in allen Variationen vor: Sängerin Franziska Dannheim. Hajo Müller

Salzgitter. „Mariengrüße - Ave Mariae von Bach bis Piazzolla“ nennt sich das Programm des Kulturkreises für den ersten Advent. Am Sonntag, 28. November, kommt Sängerin Franziska Dannheim mit Begleitung um 17 Uhr in die St.-Joseph-Kirche nach Lebenstedt. An ihrer Seite sind Ivana Mehlem an der Harfe und Volker Kamp am Kontrabass. Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regel. 

 

Das Publikum lernt an diesem Konzertabend unterschiedlichste „Ave Maria”-Vertonungen aus 400 Jahren Musikgeschichte kennen. Der Schwerpunkt liegt auf Vertonungen aus der klassischen Romantik, aber auch schwungvolle lateinamerikanische Versionen ergänzen diese musikalische Reise rund um die Frau aus Nazareth.

Franziska Dannheim gewährt nicht nur durch die Auswahl, sondern vor allem durch ihre informativen und unterhaltsamen Moderationen einen ungewöhnlichen Blick auf die Person der Maria und ihren Einfluss auf die Geschichte, die Religionen und die Kunst. Somit ist das Programm in keiner Weise eine Marienverehrung im klassisch katholischen Sinne, vielmehr lebendiger und vielfältiger Ausdruck der überkonfessionellen Faszination Glaube, der in jeder Vertonung anders zum Ausdruck kommt: mal schwungvoll, mal klassisch, mal meditativ.