Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Automeile Gadenstedt am 7.11.2021 von 10-18 Uhr

Morgen startet die große Automeile in Gadenstedt

Morgen startet die große Automeile in Gadenstedt Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Der beliebte Peiner Autofrühling musste in diesem Jahr entfallen, doch die Gadenstedter Automeile soll eine Alternative sein.

Gadenstedt. Der beliebte Peiner Autofrühling musste in diesem Jahr coronabedingt ausfallen, doch Anhänger moderner Karossen und flotter Flitzer kommen trotzdem voll auf ihre Kosten: Am morgigen Sonntag, 7. November, startet auf dem Gelände des Möbelhauses Schulenburg in Gadenstedt parallel zum verkaufsoffenen Sonntag eine Automeile mit rund 60 bis 80 Modellen unterschiedler Hersteller.        

Aussteller zeigen zum verkaufsoffenen Sonntag auf dem Schulenburg-Areal 60 bis 80 Fahrzeuge

Sechs große Peiner Autohäuser sind mit dabei, um Einblick in die Neuentwicklungen der Automobilbranche zu geben. „Das Thema E-Mobilität hat dabei einen ganz besonderen Stellenwert“, sagt Schulenburg-Chef Michael Reitmaier mit Blick auch auf Hybrid-Fahrzeuge und E-Motorräder, die dort zu sehen sind. 
     

Darüber hinaus haben die Besucher die Gelegenheit, in E-Autos mitzufahren und sich dabei die Technik und Fahrweise der elektrischen Vierräder erläutern zu lassen und ein völlig neues Fahrgefühl live zu erleben. 
      

Zu sehen sein werden an dem Aktionstag aber auch ein 16 Meter langer Truck inklusive Verkaufsstation für Kfz-Zubehör, ein ADAC-Service-Truck sowie acht historische Trabbis, die Erinnerungen an „alte Zeiten“ der Ex-DDR wach werden lassen. 
     

Örtlichen Handel stärken

„Durch Corona sind zahlreiche Veranstaltungen etwas eingeschlafen, wir wollen nun dazu beitragen, sie wiederzubeleben“, sagt Reitmaier. „Vor allem wollen wir den örtlichen Handel stärken und zeigen, welche Leistungspotenzial in der gesamten Region steckt.“ Dafür würde sich die Kombination aus Autos und innovativer E-Technik bestens eignen. Aber auch für den Handel an sich sei es wichtig, wieder persönlich mit den Verbrauchern in Kontakt zu treten, um als Wirtschaftsstandort nicht abgehängt zu werden. Schließlich sei in umliegenden Städten und Regionen in den vergangenen Wochen bereits viel passiert. 
        

Herzhafte Leckereien

Daher werden den Besuchern an dem Veranstaltungstag viel geboten: Neben der Produkt- und Dienstleistungsvielfalt, die auf dem Freigelände und in den Verkaufsräumen zu finden ist, sei mit herzhaften Leckereien vom Grill sowie Kaffee und Kuchen auch für das leibliche Wohl gesorgt. 
      

Die Außenflächen samt Fahrzeugausstellung sind ab 10 Uhr geöffnet, ab 12 Uhr ist Schautag im Möbelhaus Schulenburg und von 13 bis 18 Uhr Verkaufsoffener Sonntag.

Auf dem gesamten Gelände gilt die 3G-Regelung, in den Innenräumen gibt es eine Maskenpflicht. sta