Fußball: Held der Woche

Fünf Kandidaten stehen zur Wahl

Die PAZ sucht den „Helden der Woche“.

Die PAZ sucht den „Helden der Woche“.

Kreis Peine. Wer wird Nachfolger von Stederdorfs Doppeltorschütze Tobias Wypior? Nominiert für die Wahl zu Peines „Held der Woche“ sind diesmal vier Spieler und eine Spielerin, die mit ihren Leistungen in der Liga positiv aufgefallen sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer es wird, darüber stimmen die Leser unter paz-online.de/sport im Internet ab. Alle Interessierten können bis Mittwoch um 12 Uhr wählen. Die Kandidaten:

Felix Seeler (Rot-Weiß Schwicheldt): Im Kreisliga-Spitzenspiel gegen Oberg schoss der entfernte Verwandte des verstorbenen Nationalmannschafts-Ehrenspielführers Uwe Seeler beim 2:0-Sieg beide Tore. Eines davon könnte "Tor des Monats" sein: Er drosch den Ball per Direktabnahme aus 28 Metern in den rechten oberen Torwinkel.

Fabian Frank (SG Adenstedt): Dass seine Mannschaft beim Spiel gegen Woltwiesche II in der 1. Kreisklasse nur einen statt drei Punkte holte, lag nicht am Stürmer. Er brachte die SGA nach 0:1-Rückstand mit zwei Treffern in Führung. Aber der Ausgleich fiel noch, als die Gäste in den Schlussminuten in Überzahl spielten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nicolas Bufe (VfL Woltorf): Beim 5:0-Sieg in der Kreisliga gegen Bortfeld sorgte der Verteidiger mit dafür, dass die Gäste kein Tor schossen. Und er brachte seine Mannschaft mit dem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße.

Jana Schrader (VfB Peine): Die Kapitänin hatte viele Monate pausiert, war verletzt, und machte im Derby gegen Arminia Vechelde erst ihr drittes Spiel seit dieser Auszeit. "Sie hat alle Passwege der Vechelderinnen zugelaufen. Eine echte Kapitänin", lobte Trainer Frank Hagedorn.

Tobias Huppertz (Viktoria Woltwiesche): Im Kreisligaspiel gegen den TSV Marathon gab es beim Stand von 2:1 für die Viktoria einen offenen Schlagabtausch. Der Keeper hatte großen Anteil daran, dass die Viktoria den Sieg eintütete. "Er hat einige Dinger rausgeholt", lobte Woltwiesches Co-Trainer Sebastian Pasemann.

Die Umfrage läuft bis Mittwoch, 12 Uhr.

Von Matthias Press

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken