Ehrenpatenschaft

Der Rapper und der Bundespräsident: Steinmeier ist Pate von Bushidos Kindern

Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident im Schloss Bellevue, Berlin. Die im November geborenen Drillingsmädchen von Skandalrapper Bushido dürfen sich über einen ganz besonderen Patenonkel freuen: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident im Schloss Bellevue, Berlin. Die im November geborenen Drillingsmädchen von Skandalrapper Bushido dürfen sich über einen ganz besonderen Patenonkel freuen: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Ein Staatsoberhaupt zum Patenonkel: Diese Ehre wurde nun den drei im November 2021 geborenen Töchtern von Rapper Bushido (bürgerlich: Anis Ferchichi) zuteil. Wie dessen Frau, Anna-Maria Ferchichi, stolz in einer Instagram-Story berichtete, ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier von nun an offizieller Pate der Drillinge Leonora, Naima und Amaya. Die Influencerin schrieb: „Heute hat der Bundespräsident die Ehrenpatenschaft unserer Drillinge übernommen.“ Dazu teilte die 40-Jährige ein Bild, auf dem sie gemeinsam mit ihren drei Töchtern, ihrem Ehemann und der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin zu sehen ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bundespräsident übernimmt Ehrenpatenschaft

In einer späteren Story klärte Ferchichi schließlich auf, was es mit der sogenannten Ehrenpatenschaft auf sich hat: Diese übernimmt der Bundespräsident ab dem siebten Kind – auf Antrag. Auch Bushido und seine Partnerin mussten die Patenschaft „ganz offiziell und sehr bürokratisch“ beantragen, wie Anna-Maria Ferchichi im Gespräch mit dem Sender RTL erzählte: „Davon sollte jeder Bürger Gebrauch machen, sofern die Voraussetzungen vorhanden sind.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Insgesamt 1500 Euro habe es zusätzlich zur Patenschaft für die Familie gegeben. Ferchichi erklärte: „Das Geld haben wir selbstverständlich gespendet. Das Bürgeramt arbeitet eng mit Institutionen zusammen, die sich um das Wohl von Kindern kümmern. Das war uns sehr wichtig.“

RND/Teleschau

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen