Rihanna spendet 15 Millionen Dollar für Klimagerechtigkeit

Popstar Rihanna.

New York. Superstar Rihanna hat 15 Millionen Dollar für Klimagerechtigkeit gespendet. Die umgerechnet rund 13,25 Millionen Euro sollten über ihre Clara-Lionel-Stiftung an 18 Organisationen fließen, die in den USA und sieben Karibikstaaten arbeiten, teilte die Sängerin am Dienstag mit. „Klimakatastrophen nehmen an Häufigkeit und Intensität zu. Sie treffen nicht alle Gemeinschaften gleichermaßen“, sagte Rihanna, die aus Barbados stammt. Die Hauptlast trügen nichtweiße Menschen und Inselstaaten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Spenden hat Rihanna den Angaben zufolge zusammen mit der Initiative #StartSmall des Twitter-Mitbegründers Jack Dorsey gegeben. Sie konzentrieren sich auf Gemeinschaften, die am meisten gefährdet sind.

„Geldgeber müssen Partnerschaften mit Basisorganisationen aufbauen und deren tiefes Verständnis dafür anerkennen, was notwendig ist, um Klimagerechtigkeit in ihren eigenen Gemeinschaften zu erreichen“, sagte die Direktorin der Clara-Lionel-Stiftung, Justine Lucas.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.