US-Comedian Louie Anderson mit 68 Jahren an Krebs gestorben

Der US-Comedian Louie Anderson ist tot.

Der US-Comedian und Schauspieler Louie Anderson ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 68 Jahren an Komplikationen in Zusammenhang mit einer Blutkrebserkrankung, wie sein Agent Glenn Schwartz US-Medien bestätigte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seine größten Erfolge feierte Anderson mit seiner Rolle in der Dramedyserie „Baskets“, für die er dreimal in Folge für einen Emmy nominiert war. 2016 gewann er den Preis als bester Nebendarsteller in einer Comedyserie.

Bekannt war Anderson, der sein TV-Debüt 1984 in der „Tonight Show“ gegeben hatte, auch als Schöpfer und Produzent der Cartoonserie „Life with Louie“, in der er einer Figur, die auf seinen Kindheitserlebnissen beruht, auch seine Stimme lieh.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von 1999 bis 2002 moderierte er außerdem die Spielshow „Family Feud“, in Deutschland unter dem Titel „Familien-Duell“ bekannt. Anderson wirkte außerdem in Filmen wie „Ferris macht blau“ und „Der Prinz aus Zamunda“ mit – seine letzte Rolle hatte er in der Fortsetzung der Hitkomödie mit Eddy Murphy.

RND/seb

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken