Tim Mälzers Bullerei öffnet wieder – mit neuer Speisekarte und Testcontainer

Tim Mälzer öffnet die Türen seiner Bullerei in Hamburg am 3. Februar wieder nach dreiwöchiger Pause.

Hamburg. „In Anbetracht der wachsenden Infektionszahlen und der bevorstehenden 2G-plus-Regel haben wir uns dazu entschieden, ab dem 9. Januar 2022 in einen circa dreiwöchigen ‚Betriebsurlaub‘ zu gehen.“ Mit diesen Worten wandte sich Fernsehkoch und Restaurantbesitzer Tim Mälzer auf Instagram vor drei Wochen an die Gäste seiner Bullerei in Hamburg. Nun die Nachricht: Das Restaurant öffnet wieder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Fabulöser Februar – wir sind wieder da!“, schrieb das Team der Bullerei auf Instagram. Ab dem 3. Februar öffnet die Bullerei wieder seine Türen – mit neuer Speisekarte und „frischem Elan“. Das Restaurantteam verspricht: „Wir freuen uns wie Bulle auf euch.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Testcontainer am Restaurant

Das Restaurantteam weist auf eine weitere Neuerung hin: Wer einen Testnachweis benötigt, um in der Bullerei essen zu gehen, kann ab dem 3. Februar im Testcontainer des Restaurants einen Corona-Schnelltest machen lassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aus Fürsorgepflicht den Gästen, aber auch seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber hatte Mälzer sich Anfang Januar dazu entschlossen, das Restaurant für rund drei Wochen zu schließen.

RND/jle

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.