Schriftstellerin reagiert

J.K. Rowling will von Putin nicht als Opfer der „Cancel Culture“ bezeichnet werden

Die Autorin J.K. Rowling. (Archivfoto)

Die Autorin J.K. Rowling. (Archivfoto)

London. Die „Harry Potter“-Erfinderin J.K. Rowling will sich vom russischen Präsidenten Wladimir Putin nicht als Opfer sogenannter „Cancel Culture“ des Westen bezeichnen lassen. Eine solche Kritik sollte nicht von Menschen geäußert werden, die derzeit Zivilisten abschlachteten oder ihre Kritiker inhaftierten und vergifteten, teilte die Autorin am Freitag in einem Tweet mit. Sie verlinkte einen Artikel über den inhaftierten Putin-Kritiker Alexej Nawalny.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zuvor hatte Putin die jüngste Kritik des Westens an Russland mit Bemühungen verglichen, Rowling wegen ihrer Ansichten zu Transgenderfragen mundtot zu machen. Rowling wurde zuletzt kritisiert für ihre Äußerungen kritisiert, sie unterstütze die Rechte von Transgendermenschen, glaube aber nicht an eine Auslöschung des Konzepts des biologischen Geschlechts.

Putin: „Cancel Culture“ führt zu Auslöschung der russischen Kultur

Putin sah sich anscheinend in einer ähnlichen Lage. Die berühmt-berüchtigte „Cancel Culture“ führe zu einer Auslöschung der russischen Kultur, sagte er. „Tschaikowsky, Schostakowitsch und Rachmaninow werden von Konzertplakaten gestrichen, und auch russische Schriftsteller und ihre Bücher sind verboten“, sagte Putin während einer Videokonferenz mit Kulturschaffenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Cancel Culture“ ist ein politisches Schlagwort, mit dem systematische Bestrebungen zum sozialen Ausschluss von Personen oder Organisationen bezeichnet werden, denen beleidigende, unanständige oder diskriminierende Aussagen beziehungsweise Handlungen vorgeworfen werden.

RND/AP

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen