Wegen harter Sanktionen des Westens

Russischer Außenminister Lawrow: Westen hat Russland „totalen Krieg“ erklärt

Russlands Außenminister Sergej Lawrow (Archivbild)

Moskau. Der russische Außenminister Sergej Lawrow sieht Russland einem „totalen Krieg“ durch den Westen ausgesetzt. Das sei ein „echter hybrider Krieg“, sagte Lawrow am Freitag. Das Ziel sei es, „die russische Wirtschaft und Russland als Ganzes zu zerstören, brechen, vernichten, strangulieren“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle aktuellen News und Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine lesen Sie in unserem Liveblog. +++

Russland hat seinen Krieg in der Ukraine als „spezielle Militäroperation“ bezeichnet. Der Westen hat wegen des Kriegs harte Sanktionen gegen die russische Wirtschaft und das russische Finanzsystem sowie gegen Präsident Wladimir Putin und Oligarchen aus Russland verhängt.

Entscheidung der Nato: Keine Panzer und Kampfjets für Ukraine

Die 30 Nato-Staaten wollen trotz der Appelle des ukrainischen Präsidenten keine Panzer oder Flugzeuge für den Kampf gegen die russischen Angreifer liefern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lawrow: Russland ist nicht isoliert

Russland sei trotz der Maßnahmen nicht isoliert, sagte Lawrow. „Wir haben viele Freunde, Verbündete, Partner in der Welt; eine riesige Zahl an Verbindungen, bei denen Russland mit Ländern aller Kontinente zusammenarbeitet, und wir werden das weiterhin tun“, sagte er. Die große Mehrheit der Staaten werde sich westlichen Sanktionen gegen Russland nicht anschließen.

RND/AP

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen