Krieg in Ukraine

Kostenloser Nahverkehr für Flüchtlinge aus Ukraine

Ukrainische Fluechtlinge Berlin, 01.03.2022 - Fluechtlinge aus der Ukraine kommen am Berliner Hauptbahnhof an. Der Zug aus der polnischen Stadt Przemysl an der polnisch ukrainischen Grenze brachte Hunderte von Fluechtlingen nach Deutschland. Berlin, Deutschland.

Gelsenkirchen. Ukrainerinnen und Ukrainer, die vor dem Krieg in ihrem Land geflohen sind, können in Deutschland ab sofort kostenlos Bus und Bahn nutzen. Das haben die über 600 im Branchenverband VDV organisierten Verkehrsunternehmen und Verbünde auf einer Sonderpräsidiumssitzung beschlossen, wie der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) am Mittwoch in Gelsenkirchen mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

Dies gelte für alle Nahverkehrszüge sowie für alle U-, Straßen-, Stadtbahnen und Busse. Als Fahrausweis dienten entweder sogenannte „0-Euro-Tickets“, wie sie beispielsweise von der Deutschen Bahn im Fernverkehr ausgestellt werden, oder ein gültiges ukrainisches Ausweisdokument.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir können als Branche nur einen geringen Beitrag leisten, um das Leid, das diese Menschen unverschuldet ertragen müssen, ein wenig zu lindern“, erklärte VDV-Präsident Ingo Wortmann in Köln. Den Geflüchteten eine kostenlose Mobilität zu ermöglichen, sei daher eine absolute Selbstverständlichkeit. „Die Regelung gilt bis auf Weiteres und auf Widerruf.“

RND/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken