Weil er einer Abstimmung fernblieb

Britischer Premier Johnson wirft Gegner aus Fraktion

Der britische Premierminister Boris Johnson

Der britische Premierminister Boris Johnson

London. Wenige Wochen vor seinem geplanten Ausscheiden aus dem Amt hat der britische Premierminister Boris Johnson einen seiner entschiedensten innerparteilichen Gegner aus der Fraktion geworfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tobias Ellwood sei nicht mehr Teil der Tory-Fraktion, teilte das für die Fraktionsdisziplin zuständige Whip-Office der Konservativen Partei am Dienstag mit. Grund dafür sei dessen Abwesenheit bei der von der Regierung am Montag eingebrachten Vertrauensabstimmung.

Ellwood ist Brexit-Gegner

Ellwood, der als einer der wenigen verbliebenen Brexit-Gegner in der Tory-Partei galt, teilte mit, er bedauere den Verlust der Fraktionsmitgliedschaft sehr. Er habe nach einem Besuch in Moldawien aber aufgrund von Reisebehinderungen keinen Flug gefunden, um rechtzeitig bei der Abstimmung am Montagabend dabei zu sein. Die Regierung setzte sich mit einer Mehrheit von 111 Stimmen durch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Abgeordnete für den Wahlkreis Bournemouth East hatte sich in den vergangenen Wochen vehement für die Ablösung Johnsons als Premierminister eingesetzt. In einem Gastbeitrag für die „Times“ hatte er zudem eine Rückkehr in den europäischen Binnenmarkt gefordert.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen