Löscharbeiten gestalten sich schwierig

Hessen: Feuerwehr bekämpft Waldbrand auf ehemaligem Militärgelände in Münster

Feuerwehren waren am späten Sonnabendvormittag zu einem Flächenbrand unterwegs (Symbolbild).

Auf einem ehemaligen Militärgelände im hessischen Münster ist ein Waldstück in Brand geraten. Das Feuer sei am Samstagnachmittag ausgebrochen, teilte die Feuerwehr mit. (Symbolbild)

Münster. Auf einem ehemaligen Militärgelände im hessischen Münster ist ein Waldstück in Brand geraten. Das Feuer sei am Samstagnachmittag ausgebrochen, teilte die Feuerwehr mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, weil auf dem Gelände noch Munition liegen könnte. Einige Bereiche des Geländes seien für die Einsatzkräfte daher nicht begehbar.

Nach Großbrand im Grunewald: Avus in Berlin nach Sperrung wieder freigegeben

Nach knapp einer Woche Brandgefahr ist die Sperrung der Autobahn 115 (Avus) am Berliner Grunewald am Mittwochabend aufgehoben worden.

Zur Brandbekämpfung sind demnach Feuerwehren aus den Kreisen Darmstadt-Dieburg, Offenbach und Bergstraße vor Ort. „Wir gehen aber davon aus, dass mehr Einsatzkräfte hinzukommen müssen“, sagte ein Sprecher. Die Löscharbeiten könnten tagelang dauern. Nähere Angaben zur Brandursache oder Verletzten wurden zunächst nicht gemacht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch in Berlin brach Feuer auf Sprengplatz der Polizei aus

Zuletzt hatte die Berliner Feuerwehr tagelang einen Brand auf einem Sprengplatz im Grunewald bekämpft. Dort lagert die Polizei alte Granaten, Weltkriegsbomben, Munition und beschlagnahmte Feuerwerkskörper. Die Autobahn 115 (Avus) war länger gesperrt. Auch in dem Fall ist die Ursache für den Brand noch unklar. Die Polizei konnte mittlerweile den Sprengplatz wieder übernehmen.

Nur wenige Tage darauf ist die Feuerwehr dann jedoch erneut zu einem Waldbrand im Grunewald ausgerückt. Das Feuer war in der Nacht zum Samstag ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit etwa 50 Kräften über mehrere Stunden vor Ort. Der Einsatz sei gegen 09.30 Uhr beendet worden, sagte ein Feuerwehrsprecher am Morgen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken