Diamant wog im Rohzustand 3106,75 Karat

Südafrikanische Aktivisten fordern Diamanten aus britischen Kronjuwelen zurück

Der Sarg mit Queen Elizabeth II. wird am Montag in die Westminster Abbey getragen. Unter anderem auf dem Sarg: die Imperial State Crown.

Der Sarg mit Queen Elizabeth II. wird am Montag in die Westminster Abbey getragen. Unter anderem auf dem Sarg: die Imperial State Crown.

Seit dem Tod von Queen Elizabeth II. werden in Südafrika vermehrt Stimmen laut, die die Rückgabe von Diamanten aus den britischen Kronjuwelen fordern. Dabei geht es unter anderem um den „Großen Stern von Afrika“, der im königlichen Zepter verarbeitet ist, und den „Zweiten Stern von Afrika“, Bestandteil in einer der Kronen der britischen Monarchen, wie der US-Fernsehsender CNN berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie in unserem Liveblog +++

Die beiden Edelsteine stammen demnach vom Cullinan-Diamanten – dem bislang größten gefundenen Diamanten. Er wurde 1905 in Südafrika entdeckt und wog im Rohzustand 3106,75 Karat (621,35 g). Die südafrikanische Kolonialverwaltung hatte ihn zwei Jahre nach dem Fund an das britische Königshaus übergeben. In Amsterdam wurde der Diamant in neun große und viele weitere kleine Steine gespalten.

Großbritannien bereitet Begräbnis von Queen Elizabeth II. vor

Zum Staatsbegräbnis und der Trauerfeier für Queen Elizabeth II. an diesem Montag werden etwa 2000 Gäste erwartet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rückgabe von Edelsteinen an Südafrika: Petition gestartet

„Der Cullinan-Diamant muss mit sofortiger Wirkung an Südafrika zurückgegeben werden“, sagte Aktivist Thanduxolo Sabelo Medien in Südafrika. „Die Bodenschätze unseres Landes und anderer Länder kommen weiterhin Großbritannien auf Kosten unseres Volkes zugute.“

Der Parlamentsabgeordnete Vuyolwethu Zungula forderte dem Bericht zufolge die südafrikanische Regierung dazu auf, Reparationen für das von Großbritannien angerichtete Leid zu fordern und auch „die Rückgabe des gesamten von Großbritannien gestohlenen Goldes und der Diamanten“ zu verlangen. Eine Petition, die die Rückführung der Edelsteine nach Südafrika bezweckt, hat inzwischen fast 7000 Unterzeichner.

RND/alx

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken