Danone ruft „Volvic“-Mineralwasser zurück - mögliche Verunreinigung durch Reinigungsmittel

Kästen mit Mineralwasser der Marke „Volvic". (Archivfoto)

Frankfurt/Main. Der Hersteller Danone Waters Deutschland hat bestimmte Flaschen seines Mineralwassers der Marke „Volvic Naturelle“ zurückgerufen. Der Grund seien „sensorische Veränderungen aufgrund von Spuren eines für die Lebensmittelproduktion vorgesehenen, essigbasierten Reinigungsmittels“, hieß es am Donnerstag auf dem Portal Lebensmittelwarnung.de. Die Warnung beziehe sich auf 1,5-Liter-Flaschen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18. Dezember 2023 und den Chargennummern 7 0747 bis 7 0846.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Danone Waters Deutschland erklärte in seinem Rückruf, das Problem sei umgehend behoben worden. Kundinnen und Kunden sollten die betroffenen Produkte nicht konsumieren, sondern in dem Geschäft zurückgeben, wo sie es gekauft haben. „VerbraucherInnen könnten beim Verzehr eines betroffenen Produkts einen Essiggeschmack wahrnehmen“, erklärte das Unternehmen.

Wie es auf Lebensmittelwarnung.de - einem Portal der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) - weiter hieß, sind die Bundesländer Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz betroffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.