Feuer in Griechenland unter Kontrolle: Brandgefahr bleibt jedoch hoch

Die Waldbrände in Griechenland sind weitestgehend unter Kontrolle. Die Brandgefahr bleibt jedoch hoch.

Die Waldbrände in Griechenland sind weitestgehend unter Kontrolle. Die Brandgefahr bleibt jedoch hoch.

Athen. In Griechenland hat die Feuerwehr von Samstag auf Sonntag 53 neue Waldbrände gezählt. Allerdings wurden bis zum Sonntagmittag keine Feuer gemeldet, die vollständig außer Kontrolle geraten sind. Somit hat sich die Situation nach den gewaltigen Bränden der vergangenen 14 Tage weiter entspannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Brandgefahr noch immer sehr hoch

Zunehmend reisten internationale Helfer ab: Am Sonntag machte sich etwa ein Team rumänischer Feuerwehrleute auf den Heimweg. Viele Helfer blieben jedoch vor Ort, etwa deutsche Feuerwehrleute und das Technische Hilfswerk im Westen der Peloponnes. Die Region steht unter strenger Beobachtung, weil immer wieder kleinere Brände entstehen und gelöscht werden müssen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Brandgefahr bleibt dem griechischen Zivilschutz zufolge weiterhin hoch bis sehr hoch. Für Montag wurde rund um die Hauptstadt Athen sowie im Süden der Insel Euböa und im Norden der Halbinsel Peloponnes zu Vorsicht geraten. Die Gegenden seien weiterhin sehr trocken und es wehe vielfach starker Wind, der ein kleines Feuer binnen kurzer Zeit zu eine Feuerfront anfachen könne.

RND/dpa

Mehr aus Panorama regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen