Arbeiter stirbt nach Sturz in Windradturm

Ein 22 Jahre alter Bauarbeiter ist im Inneren eines Windrads im entstehenden Windpark Uetze Wilhelmshöhe (Region Hannover) einige Meter in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen.

Uetze. Ein 22 Jahre alter Bauarbeiter ist im Inneren eines Windrads im entstehenden Windpark Uetze Wilhelmshöhe (Region Hannover) einige Meter in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen. Andere Mitarbeiter hätten Erste Hilfe geleistet und die Rettungskräfte alarmiert. Die Verletzungen seien jedoch so schwer gewesen, dass der Mann noch vor Ort gestorben sei, teilte die Polizei am Montagabend mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die „Neue Presse“ (NP) berichtet, war der Arbeiter vermutlich mit Arbeiten an der Elektrik der im Bau befindlichen Windenergieanlage beschäftigt, ehe er von dem rund 110 Meter hohen Turm in die Tiefe stürzte. Laut der „NP“ landete auf einer Plattform im Turm, die sich etwa 30 Meter über dem Boden befindet. Dort wurde der 22-Jährige von seinen Kollegen gefunden.

Die Kriminalpolizei ermittelt gemeinsam mit dem Gewerbeaufsichtsamt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa/liz

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen