Das Kalenderblatt am 25. Januar – was ist heute passiert?

Blick in den Kalender: Was ist heute passiert?

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Dienstag, den 25. Januar 2022: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kalenderblatt: Dienstag, 25. Januar 2022

  • 4. Kalenderwoche, noch 340 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Wassermann
  • Namenstag: Eberhard, Susanna, Wolfram
Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Historie: Was ist am 25. Januar passiert?

Ein Rückblick in die Geschichte kann die Sicht auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 25. Januar statt?

2021 – Das Weltwirtschaftsforum von Davos (Schweiz) findet wegen der Corona-Krise erstmals digital statt. Bei der fünftägigen Veranstaltung mit Spitzenpolitikern aus aller Welt geht es auch um den Klimawandel und die Pandemie.

2017 – Der wichtigste US-Börsenindex Dow Jones Industrial klettert erstmals in seiner mehr als 130-jährigen Geschichte über die Marke von 20 000 Punkten.

2012 – Das Bundesverwaltungsgericht erklärt die Videoüberwachung öffentlicher Plätze wie etwa auf der Hamburger Reeperbahn grundsätzlich für rechtens.

2002 – Der Bundestag verabschiedet ein neues Urhebervertragsrecht. Es gewährt Autoren, freien Journalisten, Übersetzern und anderen Kreativen Anspruch auf eine angemessene Vergütung ihrer Arbeit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1997 – Mit ihrem Sieg beim Tennis-Turnier in Melbourne (Australien) avanciert die erst 16-jährige Schweizerin Martina Hingis zur bis dahin jüngsten Einzelsiegerin eines Grand Slam-Turniers im 20. Jahrhundert.

1987 – Bei der Bundestagswahl verliert die Union von Kanzler Helmut Kohl 4,5 Prozentpunkte, kann aber mit der FDP weiterregieren. Auch die SPD verliert leicht. Gewinner sind die kleinen Parteien FDP und Grüne.

1982 – In dem von Rainer Eppelmann und Robert Havemann verfassten „Berliner Appell – Frieden schaffen ohne Waffen“ fordern 35 Geistliche, Arbeiter und Angestellte in der DDR, alle Atomwaffen aus Deutschland zu entfernen.

1979 – Papst Johannes Paul II. tritt seine erste Auslandsreise an, die in die Dominikanische Republik, nach Mexiko und auf die Bahamas führt.

1907 – Bei der Wahl zum 12. Reichstag gewinnt die SPD zwar Wähler hinzu und bleibt stärkste Partei. Sie verliert aber wegen Wahlkreisabsprachen der konservativen Parteien und neuer Wahlkreiseinteilungen fast die Hälfte ihrer Mandate.

Prominente Geburtstage am 25. Januar

Wer wurde am 25. Januar geboren?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1967 – Nicole Uphoff (55), deutsche Dressurreiterin, Olympiasiegerin 1988 und 1992 (Einzel- und Mannschaftswertung)

1942 – Eusébio, portugiesischer Fußballspieler, Fußballlegende der 60er Jahre, sechsfacher Nationalspieler, gest. 2014

1937 – Werner Schneyder, österreichischer Kabarettist und Schriftsteller („Ich bin konservativ“, „Das war‘s von mir“), gest. 2019

1923 – Eva Zeller (99), deutsche Schriftstellerin („Solange ich denken kann“, „Die Lutherin“)

1882 – Virginia Woolf, britische Schriftstellerin („Mrs. Dalloway“, „Orlando“), gest. 1941

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Prominente Todestage am 25. Januar

Wer ist am 25. Januar gestorben?

2012 – Veronica Carstens, deutsche Ärztin, ehemalige deutsche „First Lady“, Ehefrau des früheren Bundespräsidenten Karl Carstens (gestorben 1992), geb. 1923

1947 – Al Capone, amerikanischer Gangster, kontrollierte zur Zeit der Prohibition 1925-1931 das organisierte Verbrechen in Chicago, geb. 1899

RND/mit Material der dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.