Ereignisse, Geburtstage, Todestage

Kalenderblatt für den 3. Juli – was ist heute passiert?

Blick in den Kalender: Was ist heute passiert?

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Sonntag, den 3. Juli 2022: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kalenderblatt: Sonntag, 3. Juli 2022

  • 26. Kalenderwoche, 184. Tag des Jahres, noch 181 Tage bis zum Jahresende
  • Sternzeichen: Krebs
  • Namenstag: Thomas

Historie: Was ist am 3. Juli passiert?

2021 – In der EU tritt für mehr Umweltschutz ein Verbot von Wegwerfartikeln aus Plastik in Kraft. Dazu zählen etwa Trinkhalme, Einweggeschirr, Einmalbestecke und Getränkebecher aus Styropor. Die Vorschrift dazu stammt aus dem Jahr 2019.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2017 – Auf der A 9 bei Münchberg in Oberfranken prallt ein Reisebus mit Senioren auf einen Laster und geht in Flammen auf. 18 der 48 Insassen kommen ums Leben.

2009 – Der Bundestag billigt die Gesetzespläne zur Errichtung sogenannter Bad Banks. Damit können die deutschen Banken ihre Bilanzen nun im großen Stil von Risikopapieren befreien.

2000 – Im Beisein von UN-Generalsekretär Kofi Annan wird in Hamburg der Amtssitz des Internationalen Seegerichtshofs der Vereinten Nationen offiziell eröffnet.

1997: Deutschlands Tennisstar Becker kündigt nach einer deutlichen Niederlage gegen den US-Amerikaner Pete Sampras an: „Das war mein letztes Wimbledon.“ Tatsächlich kehrt der dreimalige Champion zwei Jahre später noch einmal in sein „Wohnzimmer“ zurück und beendet nach dem Aus im Achtelfinale seine Karriere als Tennisprofi.

1962 – Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle verkündet die Unabhängigkeit Algeriens nach 132 Jahren Kolonialherrschaft auf der Grundlage des Abkommens von Évian vom 18. März 1962. Algerien erklärt sich am 5. Juli 1962 für unabhängig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1897 – Im Wiener Prater wird als neueste Attraktion das 67 Meter hohe Riesenrad eröffnet. Es wird zu einem Wahrzeichen der Stadt.

1721 – Der norwegische Pfarrer Hans Egedes erreicht in Begleitung seiner Familie Grönland mit dem Ziel, die Insel zu christianisieren und zu kolonialisieren.

1608 – Der französische Seefahrer Samuel de Champlain gründet Quebec im Osten Kanadas als französische Kolonie.

Prominente Geburtstage: Wer wurde am 3. Juli geboren?

1962 – Tom Cruise (60), amerikanischer Schauspieler („Operation Walküre“, „Minority Report“, „Magnolia“, „Jerry Maguire“, „Die Firma“, „Top Gun“)

1937 – Joochen Laabs (85), deutscher Schriftsteller („Späte Reise“)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1937 – Tom Stoppard (85), britischer Dramatiker (Bühnenstücke: „Rosencrantz And Guildenstern Are Dead“ (1966), „Dirty Linen“ (1976), „The Real Thing“ (1982), Co-Autor des Filmdrehbuchs von „Shakespeare in Love“ (1998, mit Oscar ausgezeichnet))

1927 – Ken Russell, britischer Film- und Opernregisseur („Gothic“, Rockoper „Tommy“), gest. 2011

1922 – Corneille, niederländischer Maler, 1948 Mitbegründer der internationalen Künstlergruppe „Cobra“, gest. 2010

Prominente Todestage: Wer ist am 3. Juli gestorben?

2012 – Andy Griffith, amerikanischer Schauspieler (TV-Serie „Matlock“), geb. 1926

2012 – Sergio Pininfarina, italienischer Autodesigner, war verantwortlich für die schlanke Ferrari-Silhouette und die Designs von einer Reihe anderer Sportwagen, geb. 1926

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.