Feuer wohl durch Blitz ausgelöst

Brand in Schweinemastanlage in Niedersachsen - Großzahl der Tiere gestorben

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand in der Schweinemastanlage im Landkreis Diepholz.

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen einen Brand in der Schweinemastanlage im Landkreis Diepholz.

Drebber. Bei einem Brand in einer Schweinemastanlage im Landkreis Diepholz sind die meisten der 260 Schweine gestorben. Die Anlage sei in der Nacht zu Freitag offenbar von einem Blitz getroffen worden, teilte die Polizei mit. Zwei Ställe hätten daraufhin gebrannt, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In dem einen seien Geräte, in dem anderen die Schweine und Futtermittel untergebracht gewesen. Die Polizei geht davon aus, dass auch die wenigen überlebenden Schweine aufgrund der Verletzungen noch sterben würden.

Rund 200 Feuerwehrleute waren zum Löschen der Flammen im Einsatz. Der Schaden beträgt nach Schätzungen der Polizei ungefähr 600.000 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen