Zwei Männer verletzt

Schüsse aus Auto auf Gruppe in Dortmund – Polizei fasst Tatverdächtigen

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit.

Die Polizei hat am Dienstag (11. Oktober) in Dortmund einen Mann festgenommen. Er soll Schüsse aus einem Auto abgefeuert und dabei zwei Menschen verletzt haben. (Symbolbild)

Dortmund. Die Polizei hat den mutmaßlichen Schützen gefasst, der in Dortmund aus einem Auto auf eine Personengruppe gefeuert haben soll. Ein Spezialeinsatzkommando habe den 28-Jährigen am Dienstag in der Wohnung seiner Lebensgefährtin festgenommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Er kam wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann soll am Montagabend in der Dortmunder Nordstadt vom Rücksitz eines Autos aus auf eine Personengruppe geschossen haben. Zwei Männer im Alter von 28 und 31 Jahren wurden am Bein getroffen, Lebensgefahr bestand aber nicht. Insgesamt sollen vier Schüsse gefallen sein.

Der mutmaßliche Schütze und die Verletzten kennen sich laut den Ermittlern wohl. Der 28 Jahre alte Tatverdächtige sei Polizei und Staatsanwaltschaft bereits aus anderen Verfahren im Zusammenhang mit Drogen und Gewalttaten bekannt, hieß es am Mittwoch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen