Hintergründe noch unbekannt

Nach Bombendrohung gegen Klinikum in Bremerhaven: Polizei gibt Entwarnung

Einsatzfahrzeuge der Polizei (Symbolfoto)

Einsatzfahrzeuge der Polizei (Symbolfoto)

Bremerhaven. Die Polizei hat nach einer Bombendrohung am Klinikum Mitte in Bremerhaven Entwarnung gegeben. Nach Suchmaßnahmen sei keine Bombe gefunden worden, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagabend. Zuvor hatten Feuerwehr und Rettungsdienst Patientinnen und Patienten von sechs Stationen der Klinik in Sicherheit gebracht und in das Klinikum am Bürgerpark verlegt. Die Patienten sollten voraussichtlich erst am Freitag zurückverlegt werden, sagte die Sprecherin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Inhalt und Urheber der Bombendrohung noch nicht bekannt

Ersten Erkenntnissen zufolge war die Bombendrohung am späten Donnerstagnachmittag per Telefon bei der Klinik eingegangen. Zum genauen Inhalt und zum Urheber machte die Polizei zunächst keine Angaben. Es wurden Ermittlungen eingeleitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wegen einer Bombendrohung am Klinikum Mitte in Bremerhaven läuft ein größerer Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Einsatzkräfte evakuierten am Donnerstagabend die Klinik, wie eine Polizeisprecherin sagte. Feuerwehr und Rettungsdienst waren dabei, Patienten aus dem Krankenhaus in Sicherheit zu bringen. Es soll sich nach ersten Angaben um rund 40 Personen handeln.

RND/dpa

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen