„Das ist schlichtweg lebensgefährlich“

Jogger laufen auf Gleisen durch Berliner Straßenbahntunnel

Eine U-Bahn rollt durch einen Tunnel in Frankfurt.

(Symbolbild)

Mehrere Läufer sind am Mittwochabend auf dem Gleisbett der U7 am Mehringdamm in Berlin gejoggt. Nur fünf Minuten später fuhr die U-Bahn an der Haltestelle ein. Die zehn Männer und Frauen sind laut „Bild“-Informationen gegen 21.40 Uhr samt Startnummern und Atemschutzmasken Richtung Möckernbrücke gelaufen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jogger in Berliner U-Bahn-Tunnel: Lauf war illegal und gefährlich

Der Lauf durch den U-Bahn-Tunnel war dem Berliner Verkehrsbetrieb (BVG) nicht bekannt, gegenüber der „Bild“ teilte ein Sprecher mit: „Natürlich war diese dumme Aktion nicht mit uns abgesprochen, geschweige denn genehmigt. Das ist schlichtweg lebensgefährlich.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Verkehrsbetrieb prüft nun rechtliche Schritte gegen die Jogger und warnt davor, derartige Aktionen nachzuahmen.

RND/ab

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen