Sportmoderator berichtet vom harten Training

Riccardo Basile nach „Let‘s Dance“-Aus: „Ich habe täglich Schmerztabletten geschluckt“

Riccardo Basile und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson.

Riccardo Basile und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson.

Auf „sehr lange und anstrengende Tage“ blickt Sportmoderator Riccardo Basile nach seinem Ausscheiden bei der RTL-Tanzshow „Let‘s Dance“ zurück. „Wir haben jeden Tag zehn Stunden trainiert. (...) Abends hatte ich teilweise keine Lust mehr, etwas zu essen, ich wollte nur noch schlafen“, sagte der 30-Jährige der Zeitung „Express“ aus Köln.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Training habe Spuren hinterlassen: „Ich musste jeden Tag zum Physiotherapeuten, weil ich am ganzen Körper Zerrungen hatte. Insgesamt habe ich vier Kilogramm Fett verloren während der Zeit.“ In der vergangenen Woche habe obendrein der Verdacht bestanden, dass er einen Muskelfaserriss habe. „Da habe ich täglich Schmerztabletten geschluckt, um den Auftritt in der Show zu retten“, so Basile.

Trotz allem sei es eine „sehr tolle und ganz aufregende Zeit“ gewesen, er habe tolle Freunde kennengelernt. Und eins sei sicher, so der Moderator: Am „mangelnden Biss“ habe es definitiv nicht gelegen, dass er ausgeschieden sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Riccardo Basile und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson mussten nach der Folge am vergangenen Freitag gehen. Die Jury gab dem Tanzduo 13 Punkte, das reichte nach der Zuschauerabstimmung schlussendlich nicht.

RND/simm

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken