Neue Staffel „The Masked Singer“ bleibt eine Samstagabendshow

Der ProSieben-Quotenhit «The Masked Singer» wird auch in der sechsten Staffel dem Sendeplatz am Samstagabend treu bleiben und vorerst nicht auf den Dienstag zurückkehren.

Unterföhring. Der Quotenhit „The Masked Singer“ wird auch in der sechsten Staffel dem Sendeplatz am Samstagabend treu bleiben und vorerst nicht auf den Dienstag zurückkehren. ProSieben-Chef Daniel Rosemann hatte im Herbst zunächst noch von einer „einmaligen“ Aktion auf Wunsch der Fans gesprochen. Die ersten vier Staffeln der von Matthias Opdenhövel moderierten Live-Musikshow waren seit 2019 zunächst donnerstags, später dann dienstags gelaufen. Die neuen Folgen beginnen am 19. März (20.15 Uhr) auf ProSieben und Joyn, wie ProSieben am Mittwoch mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der sechsten Staffel hat zum ersten Mal ein Masked-Singer-Fan zum Design eines Kostüms beitragen können. „Seit Wochen tüfteln Maskenbauerin Marianne Meinl und Gewandmeisterin Alexandra Brandner daran, das Fantasiewesen (...) in die Realität umzusetzen“, so der Sender. Im Herbst hatte ProSieben Fans unter 15 Jahren aufgerufen, ihre verrücktesten Vorschläge für eine Maske einzusenden. Aus Tausenden Entwürfen wurde einer ausgewählt und wird jetzt umgesetzt.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen