180 neue Folgen: ARD-Telenovelas „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“ werden fortgesetzt

Rote Rosen Folge 3496 um 14:10 Uhr im ERSTEN.
Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, r.) ärgert sich, als es Hannes (Claus Dieter Clausnitzer, l.) gelingt, ihr vor Publikum (KomparsInnen) eine Zusage für eine Spende zu entlocken

Szene aus der ARD-Telenovela „Rote Rosen“.

Lange hatten Fans um die Zukunft der ARD-Telenovelas „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“ gezittert, jetzt steht endgültig fest: Die erfolgreichen Serien werden fortgesetzt. Entsprechenden Plänen stimmte am Freitag der zuständige NDR Rundfunkrat in Hamburg zu. Rundfunkratsvorsitzende Ute Schwiegershausen bezeichnete „Rote Rosen“ einer Mitteilung zufolge als „tragende Säule im Nachmittagsprogramm des Ersten“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Produktionsverträge sollen laut NDR um jeweils 180 Folgen verlängert werden. Die neuen Episoden sind ab Anfang 2023 montags bis freitags im Nachmittagsprogramm der ARD und in der ARD-Mediathek zu sehen. Für „Rote Rosen“ liegt die redaktionelle Federführung den Angaben zufolge beim NDR, Produzent ist die Studio Hamburg Serienwerft. Produzent von „Sturm der Liebe“ ist die Bavaria Filmproduktion.

Im Frühjahr 2021 war bekannt geworden, dass beide Serien auf der Kippe stehen. „Sturm der Liebe“ wird seit 2005 im Ersten ausgestrahlt, Sendeplatz ist werktags um 15.10 Uhr. In der Serie geht es um Liebe, Freundschaft, Macht und Intrigen an einem Fünf-Sterne-Hotel an einem fiktiven Ort in Oberbayern. Die Telenovela „Rote Rosen“ spielt in Lüneburg, Drehstart war im Jahr 2006. Die Serie läuft ebenfalls von Montag bis Freitag im Ersten, jeweils um 14.10 Uhr. In den Staffeln stehen Frauen über 40 und ihr Leben im Mittelpunkt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/seb/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen