„God Save the Queen“ bald täglich in der BBC? „Je öfter, desto besser“

Eine britische Fahne weht vor dem berühmten Uhrturm Big Ben in London.

London. Lang lebe die Königin! Geht es nach einigen konservativen Politikern, können die Worte „God Save the Queen“ (deutsch: „Gott schütze die Königin“) gar nicht oft genug in der öffentlich-rechtlichen BBC zu hören sein. Der Tory-Abgeordnete Andrew Rosindell schlug am Donnerstag im Londoner Unterhaus vor, den Sender zu ermutigen, zum 70-jährigen Thronjubiläum der Queen in diesem Jahr jeden Tag zum Abschluss des Programms die Nationalhymne zu spielen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Fantastisch“, lautete die spontane Reaktion von Kulturministerin Nadine Dorries, wie die Nachrichtenagentur PA meldete. Auch beim Kulturstaatssekretär Chris Philip kam der Vorschlag gut an: „Je öfter wir die Nationalhymne hören, desto besser“, sagte er.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken