Tarifverhandlungen

Niedersachsen: Öffentlicher Nahverkehr streikt am Samstag

Eine Stadtbahn in Hannover während eines Warnstreiks.

Eine Stadtbahn in Hannover während eines Warnstreiks.

Hannover. Aufgrund der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Nahverkehr müssen sich die Bürger in einigen Städten Niedersachsens für den Samstag auf Warnstreiks einstellen. Beschäftigte wollen unter anderem in Lüneburg, Salzgitter, Hameln, Stade, Verden und Buxtehude von Dienstbeginn bis Dienstschluss die Arbeit niederlegen, wie die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag in Hannover mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Derzeit befindet sie sich mit den Arbeitgebern in Tarifverhandlungen. Die Beschäftigten im privaten Öffentlichen Nahverkehr verdienen laut Verdi bis zu fünf Euro pro Stunde weniger als ihre Kollegen bei den kommunalen Verkehrsbetrieben.

Am 18. März findet die nächste Verhandlungsrunde statt. Laut Verdi fallen rund 2500 Beschäftigte unter den Tarifvertrag.

Von RND/dpa/Elmar Stephan

Mehr aus Umland

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen