Zum Start in die Ferien

Ganz viel Programm im SOS-Mütterzentrum in Salzgitter-Bad

Das Ferienprogramm steht: Joelina Eiben und Conny Katschke aus dem offenen Kinder und Jugendbereich des Mütterzentrums mit den Schülern Raif und Lenny.

Das Ferienprogramm steht: Joelina Eiben und Conny Katschke aus dem offenen Kinder und Jugendbereich des Mütterzentrums mit den Schülern Raif und Lenny.

Salzgitter. Drei Schultage noch, dann sind Ferien. Damit in den sechs Wochen der Spaß nicht zu kurz kommt, legt sich auch das SOS-Mütterzentrum mächtig ins Zeug. Ein Tag im Wald, Geländespiele oder Pizza backen gehören zu den 21 Punkten, bei denen sich die Mädchen und Jungen zwischen dem 22. Juli und 1. September vergnügen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gerade in der ereignisarmen Corona-Zeit sind Freizeitangebote für die Kinder wichtig, findet Joelina Eiben aus dem offenen Kinder- und Jugendbereich. Und von mancher Aktivität können sich die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch noch etwas Wissen und Fertigkeiten mitnehmen. So stehen ein Kunst-Workshop auf der Liste, ein Besuch im Naturhistorischen Museum in Braunschweig und sogar ein Ausflug nach Hannover in den Landtag. „Das ist eine Chance, mal hinter die Kulissen zu schauen“, sagt Joelina Eiben. Für sie ist die Tour deshalb ein Höhepunkt im Programm.

Aber auch Ferien-Klassiker dürfen nicht fehlen: Minigolf, Schnitzeljagd, eine Fahrt in den Zoo und ins Freibad finden sich auf den Plakaten, auf denen das Mütterzentrum zur Teilnahme einlädt. Keiner muss in den Ferien alleine im Zimmer hocken, so Jolina Eiben. Die Teilnahme hilft dabei, neue Freundschaften oder Kontakte zu knüpfen. Die Angebote dürfen den Familien gerne zum Nachahmen dienen – ganz nach dem Motto: „Das könnten wir auch mal machen.“

Die Teilnahme ist in vielen Fällen kostenlos, die Gebühr liegt sonst zwischen 3,50 und zwölf Euro, um Fahrten und Eintrittsgeld bezahlen zu können. Einen Teil der Ausgaben übernimmt der SOS-Kinderdorf-Verein, der sich aus Spenden und Beiträgen finanziert. Bei bedürftigen Familie ist auch eine finanzielle Hilfe möglich. Informationen und Anmeldung (für jedes Angebot nötig) unter Tel. (05341) 8167-26 oder -18.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine unbekannte Komponente gibt es noch. „Vieles ist natürlich wetterabhängig“, sagt Joelina Eiben. Das Organisationsteam setzt dabei auf Sonnenschein. Volleyball am Salzgittersee oder Tretbootfahren auf der Oker machen erst bei gutem Wetter so richtig Laune. Das gilt erst Recht für den Abschluss am 30. August, ein gemeinsames Sommergrillen im Garten. Dann noch ein Tag – und es ist wieder Schule.

Von Roland Weiterer

Mehr aus Salzgitter

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen