Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Vallstedt

So schön war das Konzert der Martini Singers in der St. Martini Kirche

Die Martini Singers Vallstedt zu einem weihnachtlichen Konzert in die St.-Martini-Kirche ein.

Die Martini Singers Vallstedt zu einem weihnachtlichen Konzert in die St.-Martini-Kirche ein.

Vallstedt.Den Auftakt des Konzertes der Martinis Singers machte die barocke Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“ (BWV 61) von Johann Sebastian Bach. Die Textgrundlage für den Eingangschoral bildet der gleichnamige Liedtext von Martin Luther.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor dem Schlusschoral, der auf dem Choral „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ basiert, erklangen vier Solo-Abschnitte. Dabei gefiel der Bass-Solist Frederik Frank mit dem Rezitativ „Siehe, ich stehe vor der Tür“, bei dem das Anklopfen eindrucksvoll durch das Pizzicato des Streichensembles von Bach vertont wurde.

Liebliche Harfenklänge

Im Anschluss erklang das „Oratorio de Noël“ von Camille Saint-Saëns. Dieses hochromantische Werk aus dem Jahr 1858 begeisterte die Zuhörer durch seine lyrischen Klänge. Einen Höhepunkt bildeten dabei die lieblichen Klänge der Harfe, die von der Chorleiterin selbst gespielt wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Entgegen der ursprünglichen Planung übernahm an dieser Stelle nicht Tochter Cosima Heilmann, sondern der Bassist und Ehemann der Kantorin Christian Heilmann das Dirigat. Gemeinsam mit dem Organisten Lukas Speer begleiteten sie die Solisten bei den Solopartien.

Zu hören waren dabei die Studierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Bogna Bernagiewicz (Sopran), Paula Meisinger (Mezzo-Sopran), Clarissa Reif (Alt), Pablo Carra (Tenor) und Frederik Frank (Bass).

Stürmischer Applaus

Mit dem feierlichen Schlusschor „Tollite hostias“ beendeten die Martini Singers das Werk und wurden mit einem stürmischen Applaus belohnt. Den Musizierenden gelang es perfekt, das Publikum mit ihrer Musik auf die besinnlichen Festtage einzustimmen.

Von Jan Tiemann

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.