Corona

Nabu-Artenschutzzentrum Leiferde: Vorerst keine Veranstaltungen wegen Corona

Das Nabu-Artenschutzzentrum in Leiferde muss wegen Corona vorübergehend für die Öffentlichkeit schließen.

Das Nabu-Artenschutzzentrum in Leiferde muss wegen Corona vorübergehend für die Öffentlichkeit schließen.

Leiferde. „Leider müssen wir aufgrund der Corona-Krise unsere Pforten für die Bevölkerung schließen“, berichtet Bärbel Rogoschik, Leiterin des Nabu-Artenschutzzentrums in Leiferde. „Nach wie vor werden wir aber Notfälle aufnehmen und sind vor Ort, um unsere reichlich vorhandenen Tiere zu pflegen. Gerne beantworten wir auch telefonische Anfragen oder Mails.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sämtliche Veranstaltungen (Ferienspaßaktionen, Führungen, Kindergeburtstage und der KiKi-Klub) fallen aus. Auch das geplantes Storchenfest Ende April wird nicht stattfinden. „Das dies grade in unserem vierzigsten Jubiläumsjahr so ist, trifft uns alle sehr“, bedauert Rogoschik. Über die weitere Entwicklung werde über die PAZ informiert.

Gravierende finanzielle Einbußen

Verbunden mit den Absagen habe das Zentrum gravierende finanzielle Einbußen, von denen man momentan noch nicht wisse, wie man diese auffangen soll. „Daher ist jede Spende, sei sie auch noch so klein, herzlich willkommen“, betont die Leiterin.Weiter in Betrieb ist die Storchen-Webcam (www.nabuzentrum-leiferde.de).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Kerstin Wosnitza

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken