Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Julius-Spiegelberg-Gymnasium

„Ausprobieren“ war das Motto des vierten Vechelder Ateliertages

Die Ergebnisse aus dem „Gespenstercasting“ wurden vorgetragen.

Die Ergebnisse aus dem „Gespenstercasting“ wurden vorgetragen.

Vechelde.60 Schüler aus dem Kreis Peine nahmen jetzt am vierten Vechelder Ateliertag am Julius-Spiegelberg-Gymnasium teil. Hier konnten sie nicht nur handwerklich und technisch, sondern auch kreativ zu Werke gehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Schüler gehen in die vierten und fünften Klassen der Grundschulen in Vechelde, Wendeburg, Vallstedt und Wedlenstedt, der Realschule Vechelde , des Gymnasiums am Silberkamp in Peine und des gastgebenden Julius-Spiegelberg-Gymnasiums (JSG) in Vechelde. Einen Nachmittag lang beschäftigten sie sich am Ende der Schulwoche gemeinsam in sieben verschiedenen Workshops. Wiebke Tegebauer, Sprecherin der Schulen des veranstaltenden Begabtenverbundes, betonte, dass entdeckendes Lernen und das Ausprobieren eigener Fähigkeiten ein besonderes Anliegen zur Förderung besonderer Interessen und Begabungen sei.

Programmiete Legohubschrauber und kreatives Schreiben

Die Schüler gingen den unterschiedlichsten Beschäftigungen und Aufgaben nach. Während Sebastian und Noah sich im Programmieren der Motorgeräusche für ihren Legohubschrauber versuchen, testete Laura den Turbogang ihres Miniroboters. Bennet erzählte im Bühnenraum, dass er beim Theater im Dunkeln „seinen Kopf verlieren“ werde – und im PC-Raum ging es um eigene Computerspiele. Um Gespenster hingegen drehte es sich beim kreativen Schreiben. In den Nachbarräumen schließlich entstanden „heiße“ Drahtkonstruktionen und Bilder. So malte Leni auf Leinwand einen Fußballspieler - in Blau vor gelbem Hintergrund.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jürgen Tüpker, Schulleiter des JSG, machte vor der Ergebnispräsentation deutlich, dass der Werkstattcharakter des Nachmittags mit handwerklichem Geschick und Kreativität beeindruckend umgesetzt worden sei. Er bedankte sich bei den Schülern für das Mitmachen und bei den Eltern für das Interesse an den Ergebnissen ihrer Kinder. „Der Dank gilt auch den Lehrkräften der beteiligten Schulen für ihr großes Engagement“, so Tüpker. Dieses sei letztlich die Basis für die nun schon traditionelle Veranstaltung.

Von Dennis Nobbe

Mehr aus Vechelde

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.