Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei

Ukrainer muss Geldstrafe zahlen und kommt frei

Der Ukrainer erhielt Handfesseln angelegt.

Der Ukrainer erhielt Handfesseln angelegt.

Peine/Görlitz. Handfesseln haben am Sonntagmorgen gegen 7.40 Uhr auf einem Autobahnrastplatz in Görlitz (Sachsen) geklickt. Bundespolizisten hatten bei der Überprüfung eines ukrainischen Reisenden festgestellt, dass dessen Name auf der Fahndungsliste erscheint. Der Haftbefehl war ausgestellt worden, weil der Verurteilte auf einen vor etwa zwei Jahre alten Strafbefehl des Amtsgerichts Peine nicht reagiert hatte. Wegen Trunkenheit im Verkehr war so eine Geldstrafe offen geblieben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Handfesseln wurden dem 32-Jährigen wieder abgenommen, nachdem er die Strafe und die Verfahrenskosten in Höhe 1024,35 Euro bezahlt hatte.

Von Thomas Kröger

Mehr aus Peine

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.