Machen Sie mit!

Sind Sie für die 3-G-Regel und den Wegfall kostenloser Tests?

Eine Tafel mit der Aufschrift „Zutritt nach 3G-Regel: Geimpft, Getestet, Genesen"

Eine Tafel mit der Aufschrift „Zutritt nach 3G-Regel: Geimpft, Getestet, Genesen"

Kreis Peine. Geimpft, genesen oder getestet: Die Corona-Zahlen steigen wieder bedenklich an. Daher gilt seit dem 1. September grundsätzlich die sogenannte 3-G-Regel. Diese besagt, dass wer nicht geimpft ist oder nicht als genesen gilt, in vielen Fällen einen aktuellen Test vorlegen muss, um beispielsweise Restaurants, Kinos, den Frisör, Fitnessstudios, Krankenhäuser besuchen zu können. Es gibt Ausnahmen, zum Beispiel für Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig getestet werden, und für kleine Kinder. Der Druck auf viele Ungeimpfte wird ab dem 11. Oktober noch erhöht. Dann endet das Angebot von kostenlosen Schnelltests.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Was denken Sie? Ist die 3-G-Regel angemessen, um die Corona-Infektionen im Griff zu behalten und die Impfquote mit Blick auf Herbst und Winter zu erhöhen? Oder sehen eine zu starke Benachteiligung, wenn die kostenlosen Tests wegfallen und sollten diese bleiben?

Von der Redaktion

Mehr aus Peine

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken