Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei

Peiner Streithähne verletzen sich mit Pfefferspray

Ein Mann hält eine Dose mit ein Pfefferspray in der Hand.

Ein Mann hält eine Dose mit ein Pfefferspray in der Hand.

Peine. Gleich zweimal sind am Donnerstag Streitigkeiten soweit eskaliert, dass Personen durch Pfefferspray verletzt worden sind. Die Polizei musste in Edemissen und Peine jeweils einschreiten und die Situation beruhigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zunächst sind am Donnerstagmorgen gegen 11.30 Uhr zwei Autofahrer auf der Straße Sackworth in Edemissen aneinandergeraten. Peines Polizeisprecher Malte Jansen sagt: „Zwischen einem 75-jährigen und einem 53-jährigen Mann gab es augenscheinlich Unstimmigkeiten über eine verkehrsrechtliche Angelegenheit. Diese abweichenden Ansichten steigerten sich zu einem lautstarken Streit, in dessen Verlauf der ältere der beiden seinen Kontrahenten mit Pfefferspray attackierte.“ Eine ärztliche Behandlung sei glücklicherweise nicht erforderlich gewesen.

Streit auf der Goethestraße

Und am Abend um 19 Uhr ist es zu Streitigkeiten auf der Goethestraße in Peine gekommen. Mehrere Personen hielten sich in einer Wohnung auf, als aus noch nicht endgültig geklärter Ursache zwei Männer aneinandergerieten. „Ein 22-Jähriger setzte bei dieser Auseinandersetzung Pfefferspray ein und verletzte einen gleichaltrigen Mann damit. Hier war vorsorglich ein Rettungswagen im Einsatz, allerdings musste keiner der Kontrahenten ins Klinikum gebracht werden“, so Jansen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In beiden Fällen hat die Polizei Strafanzeigen gefertigt und die Ermittlungen aufgenommen.

Zur Erklärung: Pfefferspray ist ein Sprühgerät mit einem Reizstoff auf Chilibasis, das vor allem Augen und Atemwege angreift. Es wird zur Abwehr von gefährlichen Tieren und (bei Notwehr) auch Menschen sowie insbesondere im Polizeieinsatz als Zwangsmittel verwendet.

Von der Redaktion

Mehr aus Stadt Peine

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.