Kreis Peine

Geldautomatensprenger: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Täter

Die Ermittler fahnden europaweit nach dem Mann namens Mohamed Reda Dadghir.

Die Ermittler fahnden europaweit nach dem Mann namens Mohamed Reda Dadghir.

Kreis Peine. Ein Schlag gegen Geldautomatensprenger ist der deutschen und niederländischen Polizei am Dienstag gelungen (wir berichteten). Insgesamt 13 mutmaßliche Täter im Alter von 19 bis 35 Jahren konnten festgenommen werden. Zehn davon befinden sich in Untersuchungshaft. Sieben in den Niederlanden, zwei in Belgien und einer in Deutschland. Jetzt wird nach einem weiteren Tatverdächtigen gefahndet. Alle Kriminellen könnten auch für die Sprengungen in der Region Peine verantwortlich sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben von Marco Ellermann, Sprecher der zuständigen Polizei Osnabrück, fahnden Ermittler europaweit nach dem Mann namens Mohamed Reda Dadghir. „Zuletzt hielt sich der gebürtige Marokkaner mutmaßlich in den Niederlanden auf. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er sich aktuell in Deutschland aufhält oder aber nach Deutschland einreisen wird“, so Ellermann. Die Beschreibung des gesuchten Mohamed Reda Dadghir: 35 Jahre alt, 1,77 Meter groß, normale Statur und schwarze Haare sowie schwarzer Bart. Hinweise nimmt die Polizei Osnabrück unter der Telefonnummer (05 41) 3 27 61 20 oder 110 entgegen.

Viele Geldautomatensprengungen rund um Peine

Möglicherweise sind diese Kriminellen laut dem Polizeisprecher auch für die zahlreichen Geldautomatensprengungen rund um Peine verantwortlich. Zuletzt war ein Tresor in Abbensen in die Luft gesprengt worden. Hier die aktuellen Raubüberfälle in chronologischer Reihenfolge: 30. Oktober 2021, 4.57 Uhr: In Lehre explodiert ein Geldautomat in der Sparkasse – 23. Dezember 2021, 3.30 Uhr: Sprengung des Sparkassen-Automaten in Detmerode – 20. Januar, 3 Uhr: Sparkasse in Ehmen, zwei Geldautomaten fliegen in die Luft – 23. Januar, 3.15 Uhr: Geldautomat der Volksbank-Filiale in Vöhrum wird gesprengt – 28. Januar, 2.50 Uhr: Explosion in der Edemisser Volksbank-Filiale – 14. Februar, 3 Uhr: Volksbank-Automat „Im Heinenkamp“ in Wolfsburg wird zerstört – 23. Februar, 3.05 Uhr: Sprengung des Geldautomaten der Volksbank-Filiale in Groß Ilsede und 20. Juni, 2 Uhr: Geldautomat der Sparkassen-SB-Filiale in Abbensen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Porsche Panamera sichergestellt

Bei den Durchsuchungen am Dienstag konnte die Polizei auch einen Porsche Panamera in Bochum im Wert von 80.000 Euro sicherstellen. Das gaben die Behörden am Freitag bekannt. Das Fahrzeug steht im Kontext mit einer strafrechtlichen Unterschlagung. Zudem fanden die Ermittler bei den Durchsuchungen über 80 Mobiltelefone, mehrere PC und Tablets wie auch zahlreiche elektronische Datenträger. Alleine in einem durchsuchten Objekt in Recklinghausen befanden sich 35 Handys. Noch dazu konnten ein Störsender und gestohlene Kennzeichen sowie Kennzeichen-Duplikate in einem Objekt in den Niederlanden festgestellt werden. Auch mutmaßliche Täterbekleidung sowie diverse Unterlagen und Ordner wurden gefunden.

Bei einer Razzia in der niederländischen Stadt Helmond zogen die Einsatzkräfte zudem einen Audi S 5 sowie ein Motorrad BMW GS im Wert von etwa 40.000 Euro im Rahmen der Vermögensabschöpfung ein. Unter Vermögensabschöpfung versteht man die Einziehung des Gewinns, der offensichtlich durch Straftaten erzielt worden ist. Die Auswertungen und Ermittlungen der Polizei dauern an.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken