Ermittlungen laufen

Feuerwehr löscht Brände in Peine und Groß Ilsede

Symbolfoto: Die Feuerwehr war sowohl in Peine als auch in Groß Ilsede im Einsatz.

Symbolfoto: Die Feuerwehr war sowohl in Peine als auch in Groß Ilsede im Einsatz.

Peine/Groß Ilsede. Ein Kunststoff-Container ist aus noch ungeklärter Ursache am Montagabend auf dem Gelände der Eichendorffschule in Peine in Brand geraten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Gegen 19 Uhr brach das Feuer an der Eichendorffstraße aus und verursachte eine Schaden in Höhe von Rund 500 Euro. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hinweise auf die möglichen Verursacher gebe es derzeit nicht, teilt Polizeisprecher Matthias Pintak mit. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung sei eingeleitet worden. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (0 51 71) 99 90 bei der Polizei Peine zu melden.

Zu einem weiteren Brand kam es am frühen Dienstagmorgen gegen 1.30 Uhr in Groß Ilsede: Am Schmedenstedter Weg ging der Inhalt einer Abfalltonne in Flammen auf. Die Ursache könnte heiße Asche gewesen sein, so Pinktak. Allerdings liefen die Ermittlungen in der Sache noch. Die Feuerwehr löschte den Brand, der einen Schaden an der Tonne selbst sowie an einer angrenzenden hölzernen Fassade verursachte.

Von der Redaktion

Mehr aus Peine

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken