Großeinsatz

Wohnhaus in Stedum-Bekum brennt ab - Fast 100 Feuerwehrleute im Einsatz

In Stedum-Bekum am Bekumer Weg hat ab 15.38 Uhr ein Wohnhaus mit anliegender Scheune voller Stroh gebrannt. Trotz eines achtstündigen Einsatzes von 97 Feuerwehrleuten brannte das Haus vollständig ab. Verletzt wurde niemand. Neun Personen verloren durch das Feuer allerdings ihre Unterkunft. voll gesperrt, damit niemand gefährdet wird, und die Feuerwehr problemlos den Brand löschen kann. Nach Angaben der Polizei haben im Laufe des Vormittags dort Reparaturen durch einen Bewohner am Dach stattgefunden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben der Polizei haben im Laufe des Vormittags dort Reparaturen durch einen Bewohner am Dach stattgefunden. Eine Gasflasche und Brenner wurden an der Ecke, an der das Feuer entstanden ist, vorgefunden. Die Feuerwehr Equord wurde nacharlamiert, um eine Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke aufzubauen. Die Beufsfeuerwehr Hildesheim war ebenfalls mit einer Drehleiter vor Ort.

Die Polizei forderte Anwohner auf Twitter dazu auf, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Bis etwa Mitternacht war die Feuerwehr nach Angaben des Sprechers im Einsatz. Für die Löscharbeiten musste die Bundesstraße 494 gesperrt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

von PAZ/RND/ms/dpa

Mehr aus Stadt Peine

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.